Nächste Interessenten! Dursun-Poker immer heißer

·Lesedauer: 3 Min.
Nächste Interessenten! Dursun-Poker immer heißer
Nächste Interessenten! Dursun-Poker immer heißer

Nächstes Kapitel im Poker um Stürmer Serdar Dursun von Darmstadt 98!

Nachdem SPORT1 vergangene Woche über das Angebot von Besiktas Istanbul berichtet hatte, sind nun eine Reihe weiterer Vereine dazugekommen, die sich um den Top-Torjäger der 2. Bundesliga bemühen.

Nach Informationen von SPORT1 handelt es sich dabei um RCD Mallorca, das nach einem Jahr Pause wieder in die spanische Erstklassigkeit zurückkehrt, sowie um die drei türkischen Klubs Caykur Rizespor, Yeni Malatyaspor und Kayserispor.

Medienberichten zufolge will auch Union Berlin den Deutsch-Türken verpflichten, dessen Vertrag bei den Lilien im Sommer ausläuft. Dies kann SPORT1 bestätigen. Schalke 04 und der Hamburger SV sind ohnehin schon länger interessiert.

Dursun pokert

Doch wohin zieht es Dursun nun wirklich? Der 5:1-Sieg über den 1. FC Heidenheim, den Dursun mit vier Toren fast im Alleingang herbeiführte, war für den Zweitliga-Top-Scorer das letzte Heimspiel am Böllenfalltor. Anschließend verkündete er offiziell seinen Abschied.

Nach SPORT1-Informationen pokert Dursun aktuell noch, um den bestmöglichen Vertrag unterschreiben zu können. Zugleich soll der 29-Jährige enttäuscht und wütend sein, nicht im türkischen EM-Kader zu stehen.

Dort hatte er trotz 25 Toren und sieben Vorlagen keinen Platz gefunden; Kenan Karaman von Fortuna Düsseldorf hingegen schon, obwohl dieser nur sieben Tore und zwei Vorlagen vorweisen kann.

Dursun nicht gefragt

Was steckt also dahinter? Wie SPORT1 bereits vor der offiziellen Kader-Bekanntgebung berichtet hatte, spielt Dursun in den Plänen von Nationalcoach Senol Günes aktuell keine Rolle. So soll er nicht einmal zum erweiterten Kandidatenkreis für den EM-Kader gehört haben.

Das muss aber nicht für die Ewigkeit gelten. Denn wie Günes am Freitag beim türkischen Sender NTV Spor erklärte, werde man Dursun, der noch kein Länderspiel auf dem Konto hat, "in Zukunft weiter beobachten und noch einmal neu bewerten".

Aktuell ziehe er aber Karaman, der auch über die Flügel kommen kann, aufgrund seiner guten Leistungen in der Vergangenheit vor. Ein Stürmertyp wie Dursun ist derweil schon mit Burak Yılmaz vertreten, der beim OSC Lille furiose Leistungen zeigt.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

"Der Lebensstil in Istanbul gefällt mir sehr"

Wie aber geht's jetzt für Dursun weiter?

Gegenüber 11Freunde sagte er unlängst, er sei "offen für alles. Bun­des­liga, Pre­mier League, La Liga … Das würde mich alles reizen, das sind Ligen, von denen ich seit meiner Kind­heit träume."

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Nach SPORT1-Informationen gibt es bislang keinen Interessenten aus England; La Liga wäre nur mit Aufsteiger Mallorca vertreten - in der Bundesliga sind Union und Köln (falls die Geißböcke nicht absteigen) zu nennen.

"Der Lebens­stil in Istanbul gefällt mir sehr, das wäre super", sagte Dursun außerdem über einen möglichen Türkei-Wechsel.

Wie SPORT1 schon vergangene Woche geschrieben hatte, ist Besiktas der einzige Istanbuler Klub, der Dursun ein Angebot vorgelegt hat. Allerdings ist er nicht die Wunschlösung von Besiktas-Coach Sergen Yalcin. Der Vorstand, der am Deal mit Dursun interessiert ist, will den Stürmer indes als Backup holen.

Bei Schalke und dem HSV, die weiter im Rennen bleiben, würde der Rechtsfuß hingegen auf vertrautem Terrain agieren. Hamburg ist seine Geburtsstadt - auf Schalke würde er vermutlich auf seinen früheren Coach Dimitrios Grammozis treffen.

Das Rennen um Top-Scorer Dursun bleibt also offen; mit der Aussicht auf viele weitere Kapitel.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.