Playoffs ganz nahe! Furiose Bayern ziehen auch Pleiß-Team den Zahn

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Dieser Erfolgslauf ist schon fast unheimlich: Die Basketballer von Bayern München haben sich auch von einem starken Tibor Pleiß nicht stoppen lassen und in der EuroLeague das nächste Ausrufezeichen gesetzt.

Die Münchner gewannen beim türkischen Topklub Anadolu Efes Istanbul um den früheren Nationalspieler Pleiß nach einer starken Schlussphase mit 74:71 (42:37) und feierten bereits den siebten Sieg im neunten Spiel.

Bayern hält Kurs auf erstmalige Play-off-Teilnahme

Damit hält das Team von Trainer Andrea Trinchieri klar Kurs auf die erstmalige Playoffs-Teilnahme eines deutschen Teams.

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Die Bayern starteten gut in die Partie und gingen dank eines starken zweiten Viertels mit einer Fünf-Punkte-Führung in die Halbzeit. Im dritten Viertel drehten die Türken, die 2019 im Finale des wichtigsten europäischen Wettbewerbs gestanden hatten, die Partie mit einem Zwischenspurt zu ihren Gunsten.

Doch der fünfmalige deutsche Meister ließ sich auch davon wenig beeindrucken, bewies im letzten Abschnitt Comeback-Qualitäten und holte den Sieg.

Pleiß (31) war mit 19 Punkten bester Werfer bei Efes, bei den Bayern steuerte Wade Baldwin (15 Punkte) die meisten Zähler bei.

Zeit zum Durchschnaufen bleibt den Münchnern nur wenig: Schon am Donnerstag (20.30 Uhr) geht es für die Bayern in der EuroLeague mit einem Heimspiel ZSKA Moskau weiter.

Das Spiel im Stenogramm:

Anadolu Istanbul - Bayern München 71:74 (37:42)
Beste Werfer: Pleiss (19), Larkin (13), Micic (12) für Istanbul - Baldwin (15), Reynolds (14), Zipser (12), Dedovic (10) für München
Zuschauer: keine