Nächster Bayern-Keeper verletzt

·Lesedauer: 1 Min.
Nächster Bayern-Keeper verletzt
Nächster Bayern-Keeper verletzt

Der FC Bayern hat aktuell nicht nur Abwehrsorgen, sondern auch Torwartsorgen.

Manuel Neuer weilt nach dem Aus bei der Fußball-EM noch im Urlaub, der nach seiner enttäuschenden Nürnberg-Leihe zurückgekehrte Christian Früchtl ist verletzt - ebenso wie Reserve-Torwart Lukas Schneller.

Dieses Schicksal erlitt nun auch ein weiterer Keeper. Wie die Münchner bekanntgaben, zog sich Amateur-Keeper Johannes Schenk eine Handverletzung zu, die ihn mehrere Wochen außer Gefecht setzt.

Zuvor hatte die tz darüber berichtet.

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Schenk trainierte bei Nagelsmann mit

Demnach habe sich Schenk beim Training der Profis verletzt. Der 18-Jährige war zuletzt eines der Talente, die sich Julian Nagelsmann präsentieren durften.

Der Keeper spielte seit 2020 in der U19-Mannschaft des FC Bayern und unterschrieb im Februar einen Vertrag bis 2024. Zuvor war er in der U17 aktiv.

"Doppelpass on Tour": Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Auftakt in Mainz und Frankfurt am 11. und 12. August - weitere Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr)

Schenk stand in der vergangenen Saison bereits sieben Mal im Kader der Reserve und rückte zuletzt fest zum Regionalliga-Team auf.

Für die neue Saison war Schenk offenbar als Stammkeeper der Reserve eingeplant - wohl auch wegen der Ausfälle von Früchl (Schlüsselbeinbruch) und Schneller (Fußverletzung). Zuletzt stand er im letzten Testspiel vor dem Ligastart gegen Greuther Fürth zwischen den Pfosten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.