Nächster Ärger bei Chelsea: Conte droht David Luiz

David Luiz stand beim Spiel von Chelsea gegen Manchester United nicht im Kader

Ärger beim englischen Meister FC Chelsea: Teammanager Antonio Conte hat die Zukunft seines brasilianischen Abwehr-Stars David Luiz öffentlich in Frage gestellt.

"Ich weiß nicht, ob er hier eine Zukunft hat. Das liegt an ihm. Er muss hart arbeiten und sich seine Einsätze verdienen, ansonsten sitzt er regelmäßig auf der Bank oder auf der Tribüne", sagte Conte nach dem 1:0-Sieg seiner Mannschaft gegen Manchester United bei BBC.

Luiz war für das Kracher-Duell mit den "Red Devils" überraschend nicht in den Kader berufen worden. Stattdessen nahm er in Mantel und Mütze eingemummelt auf der Tribüne der Stamford Bridge Platz.


(DAZN zeigt die Premier League live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Englische Medien berichteten umgehend über ein Zerwürfnis zwischen dem 30 Jahre alten Innenverteidiger und Conte.

Der italienische Trainer ist spätestens seit dem Zoff mit dem mittlerweile zu Atletico Madrid abgewanderten Torjäger Diego Costa dafür bekannt, nicht vor großen Namen Halt zu machen. Einen Streit mit Luiz dementierte er aber.

"Es war eine rein taktische Entscheidung, ihn nicht zu nominieren. Ich musste nach den letzten Spielen mehr Stabilität in die Defensive bringen. Andreas Christensen ist in guter Form, außerdem haben wir noch Antonio Rüdiger und mit Ethan Ampadu noch einen guten, jungen Spieler", erklärte Conte.

Chelsea hatte unter der Woche eine herbe 0:3-Klatsche beim AS Rom kassiert - mit Luiz in der Abwehr. Nationalspieler Rüdiger kam gegen United in der 66. Minute eingewechselt und half dabei, den Sieg über die Zeit zu bringen. Der spanische Stürmer Alvaro Morata köpfte das goldene Tor für die Blues.

Die Highlights der Premier League am Montag ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1