Nächste Warriors-Pleite: Durant fliegt bei Comeback

Natalie Raida
Kevin Durant war bester Werfer seiner Mannschaft

So hat sich Kevin Durant sein Comeback nach seiner Rippenverletzung bestimmt nicht vorgestellt: Der Star der Golden State Warriors flog bereits vor der Pause raus und musste die nächste Niederlage seiner Warriors von draußen aus verfolgen.

Ohne Durant verlor Golden State mit 107:116 gegen die Milwaukee Bucks und kassierte die dritte Niederlage in Folge. (Spielplan und Ergebnisse der NBA)

Für Durant war es bereits die fünfte Hinausstellung in dieser Saison - mehr Rauswürfe in einer Saison in den letzten 25 Spielzeiten hatte nur Rasheed Wallace. Der viermalige All-Star flog 1999/2000 und 2000/01 jeweils sieben Mal raus.


Durant spielt nur 17 Minuten

Doch was war passiert?

Wenige Sekunden vor der Pause fühlte sich der Forward gefoult und ließ dies die Schiedsrichter auch wissen. Diese ließen sich aber nicht auf eine Diskussion ein, sondern schickten ihn mit zwei technischen Fouls vom Court.

Insgesamt kam Durant in den 17 Minuten, die er auf dem Platz stand, auf zehn Punkte, sechs Assists und drei Rebounds.

(Die NBA live bei DAZN! Jetzt kostenlosen Testmonat sichern)

Neben Durant kehrte gegen die Bucks auch Draymond Green nach seiner Krankheit zurück. Dieser steuerte elf Punkte und sechs Assists bei. Doch die Warriors stellten zu keiner Zeit eine richtige Bedrohung für die Bucks da. Milwaukee führte zur Hälfte bereits mit 58:49 - auch dank 14 Turnovers der Warriors in der ersten Hälfte.

"Greek Freak" dreht auf

Nach der Pause drehten die Bucks um Star Giannis Antetokounmpo sogar noch einmal auf und führten nach drei Vierteln mit 20 Punkten Vorsprung. Der "Greek Freak" lieferte dabei wieder eine starke Vorstellung ab und erzielte 32 Punkte.

Für Antetokounmpo war es das sechste Mal in diesem Monat, das er auf mindestens 30 Punkte kam und das 21. Mal in dieser Saison. Zudem traf er starke 14 von 18 Würfen aus dem Feld.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Durch die siebte Niederlage in den letzten zehn Spielen der Warriors stehen die Houston Rockets sicher auf Platz eins der Westen Conference, Golden State folgt dahinter. Die Bucks befinden sich auf Rang acht im Osten weiterhin auf Playoff-Kurs. (NBA-Tabelle)