Mynaric liefert Laserterminals für bevorstehenden Flugtest von Airborne Wireless Network

DGAP-News: Mynaric AG / Schlagwort(e): Sonstiges

06.12.2017 / 16:39
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Mynaric liefert Laserterminals für bevorstehenden Flugtest von Airborne Wireless Network
 

- Mynaric liefert zwei Laserterminals an Airborne Wireless Network

- Mynaric-Technologie wird zur Erprobung von Flugzeugen als luftgestützte Repeater oder Router genutzt

- Mynaric setzt Expansion in US-amerikanischen Wachstumsmarkt fort
 

München, 6. Dezember 2017 - Mynaric, ein börsennotierter Hersteller von Laserkommunikationstechnologien für Kommunikationsnetzwerke in der Luft und im Weltall, kündigt die Lieferung von zwei Laserterminals für den Flugeinsatz und die zugehörigen Komponenten an die im amerikanischen Kalifornien ansässige Gesellschaft Airborne Wireless Network (OTC QB: ABWN) an. Die Lieferung ist Teil einer im August dieses Jahres unterzeichneten Vereinbarung und unterstreicht die anhaltende Expansion von Mynaric auf dem US-amerikanischen Markt.

"Mynaric ist ein Pionier in der drahtlosen Laserkommunikation für den Luft- und Raumfahrtmarkt. Die Anwendung unserer Produkte im kommenden ABWN-Test verdeutlicht das breite Einsatzspektrum und das enorme Potenzial unserer Technologie", sagt Dr. Markus Knapek, Vorstandsmitglied von Mynaric.

Mynarics innovative kabellose Laserkommunikationstechnologie soll in den von ABWN patentierten Infinitus Super Highway(TM) integriert werden. Der nächste Schritt von ABWN ist ein Test mit zwei Cessnas oder ähnlichen Flugzeugen. Dabei soll demonstriert werden, dass Flugzeuge als Router beziehungsweise Signalverstärker genutzt werden können, um Breitbandsignale zwischen Flugkörpern zu übertragen.

Michael Warren, CEO von ABNW, kommentiert die Kooperation: "Unsere Zusammenarbeit mit Mynaric beim anstehenden Cessna-Test wird uns helfen, die Leistungsfähigkeit unserer Hybrid-Radio- und Laserkommunikationssysteme zu demonstrieren. Wir erwarten bei diesem Test Datenübertragungsraten zwischen fliegenden Plattformen zu erreichen, die zuvor technisch nicht möglich waren."

Mynaric hat erst kürzlich die Ernennung von Führungskräften bekanntgegeben, um das US-Geschäft weiter auszubauen. Mynaric USA wird sich auf die wachsenden US-amerikanischen Handels- und Regierungsmärkte konzentrieren. Das Unternehmen wird als eigenständige Tochtergesellschaft unter der Leitung von Joe Fehrenbach (CEO) und Mike Soutullo (CTO) in den USA operieren. Mynaric USA baut eigene Engineering- und Fertigungskapazitäten auf und führt bereits bedeutende Projekte mit kommerziellen Kunden durch.
 

Über Mynaric AG

Mynaric ist ein Hersteller von Laserkommunikations-Technologien zum Aufbau von dynamischen Kommunikationsnetzwerken in der Luft und im Weltall. Zu den Produkten für die kabellose Datenübertragung gehören Bodenstationen und Laserterminals, die es ermöglichen, sehr umfangreiche Datenmengen mit einer hohen Geschwindigkeit über lange Strecken zwischen Flugzeugen, autonomen Drohnen, Höhenplattformen, Satelliten und dem Boden kabellos zu übertragen.

Weltweit schreitet der Bedarf nach schneller und allgegenwärtiger Netzwerkanbindung voran. Datennetzwerke wie das Internet basieren heutzutage größtenteils auf Infrastruktur am Boden, die sich aus rechtlichen, wirtschaftlichen und logistischen Gründen nicht beliebig erweitern lässt. Die Zukunft verlangt nach einer Erweiterung der existierenden Netzwerkinfrastruktur am Boden um die Luft und das Weltall. Mit ihren Produkten für die kabellose Laserkommunikation ist Mynaric ein Pionier in diesem Wachstumsmarkt.

Für weitere Informationen besuchen Sie: www.mynaric.com


Über Airborne Wireless Network

ABNW beabsichtigt, ein Hochgeschwindigkeits-Breitbandfunknetzwerk durch die Verbindung von sich in der Luft befindenden Flugzeugen zu schaffen, das sich Infinitus Super Highway(TM) nennt. ABWN erwartet, dass jedes am Infinitus Super Highway(TM)-Netzwerk beteiligte Flugzeug als luftgestützter Repeater oder Router fungiert, der Breitbandsignale von Flug- und Bodenstationen sendet und empfängt und so eine digitale Datenautobahn in den Himmel schafft. ABWN beabsichtigt, das Infinitus Super Highway(TM)-Netzwerk als Hochgeschwindigkeits-Breitband-Internet-Pipeline zu nutzen, um die Abdeckung und Konnektivität zu verbessern. ABWN beabsichtigt dabei nicht, diese Dienstleistung den Endkunden zur Verfügung zu stellen, sondern wird sie Großkunden wie Internet-Service-Provider und Telekommunikationsanbieter zur Verfügung stellen.

Gegenwärtig wird die Konnektivität der Welt unter anderem durch den Einsatz von Satelliten, Unterwasserkabeln und Bodenfasern erreicht. ABNW ist der Ansicht, dass der Infinitus Super Highway(TM) von ABWN eine Lösung sein kann, um die Lücken in der Welt im Bereich der Konnektivität zu schließen. Sobald das Infinitus Super Highway(TM)-Netzwerk entwickelt und vollständig implementiert ist, kann es neben dem Service von Internet- und Telekommunikationsanbietern eine kostengünstige und schnelle Verbindung zu ländlichen Gebieten, Inselstaaten, Schiffen auf See, Ölplattformen, kommerziellen und privaten Flugzeugen bieten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.airbornewirelessnetwork.com


Wichtiger Hinweis
Zukunftsgerichtete Aussagen lassen sich anhand von Begriffen wie beispielsweise "erwarten", "glauben", "vorhersehen", "schätzen", "beabsichtigen", "werden", "könnten", "können" oder "können unter Umständen" bzw. der verneinenden Verwendung dieser Begriffe oder ähnlicher Ausdrücke erkennen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es sich bei diesen Aussagen lediglich um Vorhersagen handelt und dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich davon unterscheiden können. Wir beabsichtigen nicht, diese Aussagen zu aktualisieren, um Ereignissen oder Umständen, die nach dem Datum dieses Prospekts eintreten, oder dem Eintritt unvorhergesehener Ereignisse Rechnung zu tragen. Zahlreiche Faktoren, unter anderem die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, unser Wettbewerbsumfeld, die unserer Branche eigenen Risiken sowie viele sonstige Risiken insbesondere im Zusammenhang mit der Gesellschaft und ihrem Geschäftsbetrieb, können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in unseren Prognosen oder zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen unterscheiden.


Kontakt

Jan Hutterer
Kirchhoff Consult AG
mynaric@kirchhoff.de
+49 40 609 186 65
www.kirchhoff.de
 
Mynaric AG
Friedrichshafener Str. 3
82205 Gilching
Germany
www.mynaric.com



06.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Mynaric AG
Friedrichshafener Str. 3
82205 Gilching
Deutschland
E-Mail: mynaric@kirchhoff.de
Internet: www.mynaric.com
ISIN: DE000A0JCY11
WKN: A0JCY1
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this