mybet Holding SE beschließt Begebung einer Wandelanleihe in Höhe von bis zu 4,99 Mio. Euro. Einzelne Investoren der Gesellschaft unterstützen die Transaktion.

mybet Holding SE / Schlagwort(e): Anleiheemission/Finanzierung
mybet Holding SE beschließt Begebung einer Wandelanleihe in Höhe von bis zu 4,99 Mio. Euro. Einzelne Investoren der Gesellschaft unterstützen die Transaktion.

17.11.2017 / 15:59 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung direkt oder indirekt, in Gänze oder in Teilen in den USA, Kanada, Japan und Australien oder in einem Rechtssystem, in dem eine solche Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung unrechtmäßig ist.

 

mybet Holding SE beschließt Begebung einer Wandelanleihe in Höhe von bis zu 4,99 Mio. Euro. Einzelne Investoren der Gesellschaft unterstützen die Transaktion.

Berlin, 17. November 2017. Der Vorstand der mybet Holding SE ("Gesellschaft") hat heute beschlossen, eine nicht-nachrangige Wandelschuldverschreibung 2017/2020 ("Wandelanleihe") zu begeben. Eine Zustimmung des Aufsichtsrats wird im Laufe des Tages erwartet.

Konditionen der Wandelanleihe
Die Wandelanleihe ist in bis zu 49.995 Teilschuldverschreibungen mit einem Nennbetrag von je 100,00 Euro eingeteilt, so dass sich ein rechnerischer Gesamtnennbetrag von bis zu 4.999.500 Euro ergibt. Der Ausgabepreis je Teilschuldverschreibung beträgt 100,00 Euro. Die Teilschuldverschreibungen werden mit einem Zinssatz von 6,25 Prozent pro Jahr auf ihren Nennbetrag verzinst. Die Zinsen werden halbjährlich nachträglich gezahlt.

Jede Teilschuldverschreibung berechtigt anfänglich zum Bezug von bis zu 100 auf den Namen lautende nennwertlose Stückaktien der Gesellschaft zum anfänglichen Wandlungspreis von je 1,00 Euro. Der anfängliche Wandlungspreis entspricht dem geringsten Ausgabebetrag der Aktien der Gesellschaft. Insgesamt können die Inhaber von Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe ("Anleihegläubiger") also bis zu 4.999.500 neue auf den Namen lautende nennwertlose Stückaktien der Gesellschaft beziehen. Dies entspricht ca. 19,5% des gegenwärtigen Grundkapitals der Gesellschaft. In den Anleihebedingungen ist in bestimmten Fällen eine Anpassung des Wandlungspreises und damit des Wandlungsverhältnisses vorgesehen. Im Falle der Ausübung von Umtauschrechten durch Anleihegläubiger ist die Gesellschaft berechtigt, statt neuer, bereits bestehende Aktien der Gesellschaft zu liefern, oder den Kurswert der Aktien den jeweiligen Anleihegläubigern ganz oder teilweise in bar zu bezahlen.

Die Wandelanleihe hat eine Laufzeit bis Dezember 2020 und wird zum Nennbetrag zurückgezahlt. Die Wandelanleihe wird besichert. Als Sicherheit dienen nach maltesischem Recht bestellte Pfandrechte an 60 Prozent der Anteile der Personal Exchange International Ltd., der für das operative Geschäft zentralen maltesischen Konzerngesellschaft der mybet Gruppe. Die Sicherheit wird von einem Treuhänder zugunsten der Anleihegläubiger gehalten.

Die Gesellschaft strebt eine Zulassung der Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe in einem Freiverkehrssegment einer deutschen Börse an. Diese Zulassung ist jedoch keine Voraussetzung für den Abschluss der Transaktion.

Bezugsangebot an die Aktionäre und die Inhaber von Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe 2015/2020
Den Aktionären der Gesellschaft wird auf die Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe das gesetzliche Bezugsrecht in Form eines mittelbaren Bezugsrechts eingeräumt. Die Aktionäre der Gesellschaft sind berechtigt, für 512 Aktien eine Teilschuldverschreibung der Wandelanleihe zu beziehen.
Darüber hinaus wird den Inhabern von Teilschuldverschreibungen der von der Gesellschaft bereits begebenen Wandelanleihe 2015/2020 ein gegenüber dem Bezugsrecht der Aktionäre nachrangiges mittelbares Bezugsrecht eingeräumt. Soweit nach der Ausübung von Bezugsrechten durch die Aktionäre noch Teilschuldverschreibungen verbleiben, können die Inhaber von Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe 2015/2020 Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe 2017/2020 im Verhältnis sechs Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe 2015/2020 zu einer Teilschuldverschreibung der Wandelanleihe 2017/2020 beziehen.

Die Lang & Schwarz Broker GmbH, Düsseldorf, wird zur Zeichnung und Übernahme der Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe mit der Verpflichtung zugelassen, sie den Aktionären und Inhabern von Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe 2015/2020 entsprechend ihrem jeweiligen Bezugsrecht anzubieten.

Ein Handel der Bezugsrechte wird weder von der Gesellschaft noch von der Lang & Schwarz Broker GmbH organisiert und ist nicht vorgesehen. Eine Preisfeststellung an einer Börse für die Bezugsrechte ist ebenfalls nicht beantragt. Ein Kauf bzw. Verkauf der Bezugsrechte über die Börse ist daher nicht möglich.

Etwaige nach Ausübung von Bezugsrechten verbleibende Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe werden im Rahmen einer Privatplatzierung platziert. Einzelne Investoren der Gesellschaft unterstützen die Transaktion und haben signalisiert, Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe mit einem Umfang von rund der Hälfte des Emissionsvolumens zum Ausgabepreis erwerben zu wollen. Darüber hinaus wird den Aktionären und den Inhabern von Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe 2015/2020 die Möglichkeit eines sog. Überbezugs eingeräumt.

Die Gesellschaft kann das Bezugsangebot jederzeit auch noch nach Ablauf der Bezugsfrist und bis zur Lieferung der Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe beenden. Eine Beendigung kommt insbesondere in Betracht, wenn durch das Zeichnungsvolumen und etwaige innerhalb der Zeichnungsfrist beschlossene andere Finanzierungsmaßnahmen die mittelfristige Finanzierung der Gesellschaft absehbar nicht gesichert erscheint.

Die weiteren Einzelheiten der Begebung der Wandelanleihe sowie die damit verbundenen Risiken können dem Bezugsangebot entnommen werden. Weitere Einzelheiten finden sich zudem in den Wandelanleihebedingungen. Das Bezugsangebot wird im Bundesanzeiger veröffentlicht, die Wandelanleihebedingungen werden auf der Internetseite der mybet Holding SE unter www.mybet-se.com veröffentlicht.

Verwendung des Emissionserlöses
Die Gesellschaft verpflichtet sich, die aus der Emission zufließenden Mittel u.a. zu folgenden Zwecken zu verwenden: (i) Abschluss der laufenden Restrukturierungsmaßnahmen der Emittentin, (ii) Verstärkung des Marketings für die Kundengewinnung, auch auf selektiven internationalen Märkten (z. B. Ghana), (iii) Marketingmittel für die Bewerbung der neuen Plattform zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018, (iv) Rückkauf der Wandelschuldverschreibung der Emittentin 2015/2020.

Mitteilendes Unternehmen:
mybet Holding SE, ISIN DE000A0JRU67, Frankfurter Wertpapierbörse Prime Standard

Mitteilende Person:
Sebastian Bucher, Manager Investor & Public Relations

Wichtige Hinweise
Diese Mitteilung dient ausschließlich Informationszwecken und stellt kein Angebotsdokument und keinen Prospekt gemäß der Richtlinie 2003/71/EG (die "Prospektrichtlinie") dar. Diese Mitteilung stellt zudem weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder der Zeichnung von Wertpapieren oder die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots oder einen Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung dar, noch soll sie (oder irgendein Teil von ihr) oder die Tatsache ihrer Verbreitung, die Grundlage eines darauf gerichteten Vertrages sein oder sich im Zusammenhang mit einem darauf gerichteten Vertrag darauf verlassen werden.
Die Wandelanleihe soll in Deutschland auf der Grundlage einer Ausnahme von der Anwendung des Wertpapierprospektgesetzes ohne Wertpapierprospekt und im Einklang mit sonstigen hinsichtlich der Emission, des Verkaufs und des Angebots der Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe anwendbaren Gesetzen und anderweitig in Übereinstimmung mit dem Wertpapierprospektgesetz bzw. der Prospektrichtlinie angeboten werden.

Die Verbreitung dieser Mitteilung und das Angebot und der Verkauf der Wertpapiere können in bestimmten Jurisdiktionen gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Vereinigte Staaten von Amerika
Diese Mitteilung ist nicht für Personen in den Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich ihrer Territorien, Schutzgebiete, Bundesstaaten und des District of Columbia) bestimmt und darf weder direkt noch indirekt in die oder in den Vereinigten Staaten verbreitet werden.

Diese Mitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Die Wandelschuldverschreibungen und die im Wandlungsfall auszugebenden Aktien der mybet Holding SE sind und werden weder nach den Vorschriften des United States Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung ("Securities Act") noch nach dem Wertpapierrecht von Einzelstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht angeboten und verkauft. Die Aktien dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika oder an Personen in den Vereinigten Staaten von Amerika weder angeboten noch verkauft noch direkt oder indirekt dorthin geliefert werden, außer in Ausnahmefällen aufgrund einer Befreiung von den Registrierungserfordernissen des Securities Act oder des Rechts eines Einzelstaats der Vereinigten Staaten von Amerika.

Im Vereinigten Königreich richtet sich diese Veröffentlichung nur an (i) qualifizierte Anleger i.S.d. Financial Services and Markets Act 2000, in der jeweils gültigen Fassung, und dessen Umsetzungsmaßnahmen und/oder (ii) Personen, die professionelle Erfahrung mit Anlagen haben und unter den Begriff der "Investment Professionals" des Artikels 19 (5) der Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005, in der jeweils gültigen Fassung (die "Order") oder unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Order fallen (High Net Worth Gesellschaften, Personengesellschaften, etc.) oder eine andere Ausnahme der Order fallen (solche Personen zusammen die "Relevanten Personen"). Personen, die nicht Relevante Personen sind, dürfen sich auf diese Ad-hoc-Mitteilung und ihren Inhalt nicht verlassen. Jede Anlage oder Anlagemöglichkeit, von der in dieser Veröffentlichung die Rede ist, steht ausschließlich Relevanten Personen offen und wird nur mit Relevanten Personen eingegangen.

In Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums ("EWR"), die die Prospektrichtlinie umgesetzt haben (die "Relevanten Mitgliedsstaaten") richtet sich diese Veröffentlichung und jegliches nachfolgende Angebot ausschließlich an qualifizierte Anleger im Sinne der Prospektrichtlinie.

Diese Mitteilung ist nicht für Personen in Kanada, Australien, Japan oder in einem anderen Rechtssystem, in dem eine solche Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung unrechtmäßig ist, bestimmt. Die hierin genannten Wertpapiere dürfen Personen in diesen Staaten nicht angeboten oder verkauft werden.


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

mybet Holding SE
Die mybet Gruppe ist ein in mehreren europäischen Ländern lizenzierter Anbieter von Sportwetten und Online-Casinospielen mit Sitz in Berlin und Standorten in Köln und in Malta. mybet bietet ihre Wett- und Gaming-Produkte über die Internet-Plattform mybet.com sowie per Franchise-System auch in stationären mybet-Wettshops an. Zudem beliefert die Unternehmensgruppe als B2B-Dienstleister regionale Wettanbieter in Europa und Afrika.
Die mybet Holding SE ist die Muttergesellschaft der mybet Gruppe. Die Aktien der mybet Holding SE (ISIN DE000A0JRU67) sind an der Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard notiert.
Weitere Informationen unter www.mybet-se.com | www.mybet.com | www.mybet-shop.com

Kontakt
mybet Holding SE
Sebastian Bucher
Investor & Public Relations

tel +49 30 22 90 83-161
fax +49 30 22 90 83-150
e-mail sebastian.bucher@mybet.com


17.11.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: mybet Holding SE
Karl-Liebknecht-Straße 32
10178 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 22 90 83 0
Fax: +49 30 22 90 83 150
E-Mail: ir@mybet.com
Internet: www.mybet-se.com
ISIN: DE000A0JRU67
WKN: A0JRU6
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this