Mustier strebt Banken-Konsens zu Dividendenverzicht an: Kreise

Steven Arons, Nicholas Comfort und Alexander Weber

(Bloomberg) -- Die führende europäische Bankenlobby will unterrichteten Kreisen zufolge einen gemeinsamen Ansatz für die Banken in der Region finden, ob Dividenden ausgesetzt werden sollen. Damit sollen ihre Kapitalressourcen geschützt werden angesichts des durch den Coronavirus verursachten Schadens für die Wirtschaft.

UniCredit-Chef Jean Pierre Mustier, der derzeit den Vorsitz im Europäischen Bankenverband EBF innehat, bat die Mitglieder in einem Schreiben um ihre Ansicht zu dem Thema, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen berichten. Hintergrund seien zunehmende Rufe danach, dass Banken die Kapital- und Bilanzerleichterungen nutzen sollten, um die Wirtschaft am Laufen zu halten - statt die Entlohnung der Aktionäre im Auge zu haben, hieß es weiter. Eine gemeinsame Empfehlung der europäischen Banken würde es ihnen einfacher machen, diesen Schritt zu rechtfertigen, sagten die Personen.

Bisher haben wenige europäische Banken Dividendenkürzungen angekündigt. Das spanische Kreditinstitut Banco Santander SA sagte am Montagabend, dass es die Ausschüttung auf das nächste Jahr verschieben werde.

Ein Sprecher des EBF reagierte nicht auf Telefonanrufe und Textmitteilungen mit der Bitte um Stellungnahme.

Die Banken haben von der EZB beispiellose Erleichterungen erhalten zur Bewältigung der Folgen des Coronavirus-Ausbruchs. Die Finanzinstitute dürfen ihre Kapitalpuffer vorübergehend anzapfen und erhalten mehr Zeit, gegen notleidende Kredite vorzugehen.

Angesichts einer “hohen Ungewissheit” über die weitere Entwicklung der Corona-Krise empfahl der deutsche Finanzaufseher Bafin den Banken am Dienstag, von Aktienrückkäufen Abstand zu nehmen sowie Ausschüttungen von Dividenden, Gewinnen und Boni sorgfältig abzuwägen.

Überschrift des Artikels im Original:Mustier Said to Gauge Joint Approach to Scrapping Bank Dividends

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.