Multi-Kulti-Familie in Übernatürlich: “Here and Now”

Alan Ball hat in der Vergangenheit Serien wie “True Blood” und “Six Feet Under” erschaffen und das Drehbuch zu “American Beauty” geschrieben. Nach sechs Jahren Serien-Pause bringt er nun mit “Here and Now” erneut eine TV-Sendung auf die Bildschirme – und die Serie hat es in sich.

Gleich zwei Familien stehen im Fokus. Die Familie des Hippie-Paares Greg Bishop (Tim Robbins) und Audrey Black (Holly Hunter) ist eine Patchwork-Familie, wie sie im Buche steht: neben der leiblichen Tochter Kristen (Sosie Bacon) besteht sie aus den adoptierten Kindern Duc (Raymond Lee) aus Vietnam, Ashley (Jerrika Hinton) aus Somalia und Ramon (Daniel Zovatto) aus Kolumbien. Ihr Gegenpart ist eine moderne muslimische Familie rund um den Psychiater der Kinder. Doch als wäre es nicht schon schwierig genug, im Amerika unter Trump einer ethnischen Minderheit anzugehören oder Muslim zu sein, entwickelt eins der Kinder der Bishop-Blacks plötzlich noch übersinnliche Fähigkeiten. Oder steckt etwas ganz anderes dahinter?

Der erste Trailer zeigt eine Serie mit viel schwarzem Humor, die sich nicht scheut, den sozialen Wandel der amerikanischen Gesellschaft unter Präsident Trump zu porträtieren. Auch die innere Zerrissenheit der Kinder wird schnell deutlich: Ashley litt ihr ganzes Leben darunter, sich weder anderen Afroamerikanerinnen noch dem weißen Umfeld ihrer Eltern zugehörig zu fühlen. Kristen ist mit der Rolle des einzigen leiblichen Kindes, das keine tragische Adoptionsstory hat, überfordert. Duc versucht seine frühkindlichen Erlebnisse als Lebensratgeber und Guru zu überspielen. Und Ramon studiert Videospieldesign – beginnt dann jedoch, zu halluzinieren.

Ist es eine psychische Störung oder doch eine besondere Fähigkeit? Und wie kann man als vermeintliche Vorzeigefamilie die verschiedenen Ansprüche – eigene und fremde – wirklich erfüllen? Diese und andere Fragen wirft “Here and Now” auf. Wie wir Alan Ball kennen, werden einige davon beantwortet werden. Die Serie läuft ab dem 11. Februar auf HBO und kommt danach bei Sky.

Fotos: HBO/Sky