MSCI-World-ETF: Alle erwarten 8 % pro Jahr, ich erwarte eine Enttäuschung

Verkehrszeichen: Vorsicht Schleudergefahr
Verkehrszeichen: Vorsicht Schleudergefahr

Aktienanlage ist wieder in – vor allem in Form des MSCI-World-ETF. Warum auch nicht? Schließlich versprechen Aktien auf lange Sicht eine hervorragende Rendite bei vertretbarem Risiko.

Fragt man einen durchschnittlichen Anleger, welche Rendite er sich von seinem MSCI-World-ETF hofft, liegt die Antwort oft rund um 8 % im Jahr. Diese Antwort hat sich als Standardwert für die langfristige Aktienmarktrendite etabliert.

Ich sage: Vielleicht muss der ein oder andere MSCI-World-Investor seine Erwartungen neu justieren. Sonst könnte sich ein gefährlicher Optimismus aufbauen.

MSCI-World-ETF: Sind 8 % Rendite im Jahr realistisch?

In der Tat hat der Aktienmarkt langfristig eine Rendite erzielt, die im hohen einstelligen Prozentbereich liegt. Wie hoch genau, hängt davon ab, wie weit die Daten zurückreichen. Aber mit etwa 8 % liegt man definitiv in der Nähe eines Werts, der in der Vergangenheit realistisch war.

Mein Problem mit dieser Zahl: Sie wird als garantiert hingenommen. Dabei sind viele Investoren weder darauf vorbereitet, dass es auch mal Zeiträume von mehreren Jahren geben kann, in denen jeder MSCI-World-ETF eine deutlich schlechtere Rendite erzielt. Noch sind sie darauf vorbereitet, dass die langfristige Aktienmarktrendite in den kommenden Jahrzehnten aus irgendeinem Grund niedriger sein könnte als bisher.

Aktieninvestments verlangen Durchhaltevermögen

In den letzten Jahren wurden wir vom Aktienmarkt ordentlich verwöhnt. Die Rendite des durchschnittlichen MSCI-World-ETF in den vergangenen fünf Jahren lag bei etwa 13 % – also deutlich höher als im historischen Schnitt. In diesem Umfeld hat man natürlich leicht reden. Da wird jeder gerne zum „langfristigen Investor“.

Aber es kann auch ganz anders laufen am Aktienmarkt und vielleicht steht uns eine solche Phase wieder bevor. Denn das Gespenst der Stagflation (ein gleichzeitiges Nullwachstum der Wirtschaft und starke Preissteigerungen) schwebt über der Weltwirtschaft. Letztes Mal, als das passierte, verlor der US-Aktienindex S&P 500 über acht Jahre ganze 45 %.

Viele der Investoren von MSCI-World-ETFs haben diese oder eine vergleichbare Phase am Aktienmarkt nie mitgemacht. Auch ich war damals nicht dabei. Aber es muss brutal gewesen sein, damals am Aktienmarkt zu investieren.

Ich würde von einem MSCI-World-ETF nichts erwarten

Welches konkrete Risiko könnte MSCI-World-ETFs dazu bringen, in Zukunft so bescheiden zu performen? Ich habe da vor allem die Bewertungen am Aktienmarkt im Blick. Die Börse bewertet die Gewinne der im Weltindex enthaltenen Unternehmen derzeit mit einem Faktor von etwa 20 – das hat damit zu tun, dass das Umfeld für Aktien lange sehr gut war und die Unternehmensgewinne stetig gestiegen sind.

Aber mit diesem Wert sind wir eben auch ein gutes Stück über dem langfristigen Schnitt. In der Vergangenheit gab es auch mal Phasen, wo dieser Multiplikator unter 10 lag. Mal angenommen, das würde von heute auf morgen passieren: Dann würde dein MSCI-World-ETF um die Hälfte einbrechen.

Wenn du erwartest, dass dein MSCI-World-ETF bis in alle Ewigkeit eine Rendite von 8 % erzielt, dann muss ich dich enttäuschen: Irgendwann wird es die nächste Durststrecke geben. Sei besser mental darauf vorbereitet.

Der Artikel MSCI-World-ETF: Alle erwarten 8 % pro Jahr, ich erwarte eine Enttäuschung ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.