MSCI World-ETF: 1 guter Zeitpunkt, um 50.000 Euro zu investieren

Langfristige Geldanlage Wachstumsaktien Finanzielle Freiheit Growth Vermögen Ausschüttung Dividendenaktien Dividendenrendite Dividende
Langfristige Geldanlage Wachstumsaktien Finanzielle Freiheit Growth Vermögen Ausschüttung Dividendenaktien Dividendenrendite Dividende

Wer zum Jahresbeginn 50.000 Euro in einen MSCI World-ETF investiert hat, schaut jetzt auf einen Kapitalstock von nur noch 41.000 Euro (Stand für diese Zahl und alle weiteren Zahlen: 28.07.2022). Ist das noch passives Investieren oder schon aktives Geldverbrennen?

Unerfahrene ETF-Investoren schauen mit Sorge auf die kurzfristige Entwicklung. Die mit dem langfristigen Horizont wissen allerdings: Der extrem breit gestreute MSCI World Index fand bisher immer zurück ins Fahrwasser.

Zumal sicher nicht die Mehrheit der interessierten, aber unschlüssigen MSCI-World-Investoren mit allem, was sie haben, am Allzeithoch eingestiegen sind. Viele Investoren stehen wahrscheinlich noch immer an der Seitenlinie und fragen sich: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um 50.000 Euro auf einen Schlag zu investieren?

Von einem MSCI World-ETF hatte man sich mehr Beständigkeit erhofft

Zum Jahresbeginn stand der MSCI World Index bei 3.270 Punkten. 8 Monate später stehen wir bei 2.660 Punkten.

Ein Minus von rund 20 % wirkt im Vergleich zu manch verprügelter Tech-Aktie eher moderat. Andererseits hat man sich von der Krisenbeständigkeit eines MSCI World-ETF womöglich mehr erhofft.

Denn in der Theorie ist die Kombination aus über 1.000 weltweiten Aktien ein guter Kompromiss aus Sicherheit und Rendite. Ein Paket, das man für Jahrzehnte unbeobachtet vor sich hin werkeln lassen kann.

Keine Garantie auf eine positive Rendite

Die schlechte Nachricht ist: Die Rendite der Vergangenheit ist keine Garantie für eine Rendite in der Zukunft.

Der Kurs eines MSCI World-ETF wird sehr wahrscheinlich nicht auf null fallen. Doch gleichzeitig kann niemand zu 100 Prozent bestätigen, dass der MSCI World den Verlauf der vergangenen 20 Jahre für alle Ewigkeiten im selben Takt weitergehen wird.

Die gute Nachricht ist: Trotz der kurzfristigen Spannungen hat der MSCI World Index auch in den vergangenen drei Jahren genau das geliefert, was er versprochen hat.

Überraschung: Ein MSCI World-ETF hat genau das geliefert, was versprochen wurde

Ja, aber Moment! Mir wurde keine Achterbahn versprochen, sondern eine durchschnittliche Rendite von 8 % im Jahr. Das wird dieses Jahr wohl nichts mehr werden.

Nun, wer mit durchschnittlichen Renditen rechnet, muss auch mit durchschnittlichen Kursen arbeiten. Zum Beispiel mit dem einfachen 200-Wochen-Durchschnitt.

Wer sich diesen Wert anschaut, stellt erstaunt fest, dass ein MSCI World-ETF auf Sicht der vergangenen drei Jahre eine Rendite von rund 28 % eingebracht hat. Trotz Corona-Crash und 2022er-Flaute kann man sich unter dem Strich über eine Rendite von 9,3 % pro Jahr freuen.

Im Durchschnitt weiterhin ein Fels in der Brandung

Wer vor drei Jahren 50.000 Euro in einen MSCI World-ETF investiert hat, schaut jetzt auf einen Kapitalstock von 64.000 Euro. Und was darf man mittelfristig erwarten, wenn man jetzt 50.000 Euro in einen MSCI World-ETF investiert?

Sicher nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Ja, es stimmt: Die vergangene Rendite ist keine Garantie auf eine zukünftige Rendite.

Doch wer den kurzfristigen Blick an den Nagel hängt, sieht einen MSCI World Index, der trotz Pandemie, Lieferkettenchaos und Zinswende genau das geliefert hat, was von ihm erwartet wurde: eine durchschnittliche Rendite von 8 %.

Der Artikel MSCI World-ETF: 1 guter Zeitpunkt, um 50.000 Euro zu investieren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.