MPEG LA kündigt die Entwicklung von VVC (Versatile Video Coding) Pool-Lizenz an

·Lesedauer: 3 Min.

VVC soll Effizienz und Funktionalität der Videokompression verbessern

MPEG LA, LLC, seit fast 25 Jahren weltweit führend in der Lizenzierung von Digitalvideo-Patentpools, gab heute die Entwicklung einer Pool-Lizenz für den Videocodierungsstandard der nächsten Generation, namentlich VVC (Versatile Video Coding, auch bekannt als H.266 und MPEG-I Part 3), bekannt, um dem Markt eine bequeme Alternative aus einer Hand zu bieten, die die breite Einführung von VVC ermöglicht.

VVC hat das Potenzial, die gleiche Wahrnehmungsqualität wie bisherige Videocodecs mit einer bis zu 50-prozentigen Verbesserung der Videocodierungseffizienz zu erreichen und unterstützt damit 4K- und 8K-UHD- (Ultra High Definition) und HDR-Videos (High Dynamic Range), Telemedizin, Online-Spiele, virtuelle 360°-Videos und adaptive Streaming-Anwendungen.

„MPEG LA beglückwünscht das Media Coding Industry Forum (MC-IF) und seine Teilnehmer für ihre Pool-Förderinitiative, die den Markt für eine VVC-Pool-Lizenz vorbereitet. Die Arbeit von MC-IF war von unschätzbarem Nutzen, und MPEG LA fühlt sich geehrt, an diesem Prozess mitwirken zu dürfen. Aufbauend auf der Arbeit von MC-IF geht MPEG LA den nächsten Schritt, indem es den MC-IF-Teilnehmern und anderen zuhört, mit ihnen zusammenarbeitet und sie anleitet, um eine weitere bahnbrechende Generation digitaler Videokompressionstechnologie unter vernünftigen, vertrauenswürdigen, transparenten und diskriminierungsfreien Lizenzbedingungen für den Markt zugänglich zu machen", so Larry Horn, Präsident und Geschäftsführer von MPEG LA.

„MPEG LA lobt die Arbeit der führenden Technologie-Innovatoren aus der ganzen Welt, deren Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen VVC möglich gemacht haben, und begrüßt es, dass sie sich der Lizenzentwicklung von MPEG LA anschließen", so Bill Geary, Vizepräsident für Geschäftsentwicklung von MPEG LA.

Um an der ersten Sitzung zur Entwicklung der VVC-Lizenz teilzunehmen, werden Parteien, die glauben, dass sie über Patente verfügen, die für den VVC-Standard wesentlich sind, aufgefordert, diese bei MPEG LA gemäß dem Einreichungsverfahren unter https://www.mpegla.com/vvc/ einzureichen.

Obwohl nur ausgestellte Patente in der Lizenz enthalten sein werden, können Patentanträge, von denen die Inhaber glauben, dass sie wesentlich für den VVC-Standard sind und voraussichtlich zu einem Patent führen werden, ebenso eingereicht werden, um an dem Patententwicklungsprozess teilzunehmen.

MPEG LA, LLC

MPEG LA ist der weltweit führende Anbieter von Lizenzen aus einer Hand für Standards und andere Technologieplattformen. Seit den 1990er Jahren leistet das Unternehmen Pionierarbeit für den heutigen Patentpool, der dazu beiträgt, die am weitesten verbreiteten Standards in der Geschichte der Unterhaltungselektronik zu produzieren, und erweitert den Zugang zu anderen bahnbrechenden Technologien. MPEG LA betreibt Lizenzprogramme für eine Vielzahl an Technologien, die mehr als 24.000 Patente in 94 Ländern mit rund 260 Patentinhabern und über 7.200 Lizenznehmern umfassen. MPEG LA ist Anwendern bei der Implementierung der Technologien ihrer Wahl behilflich und bietet ihnen Lizenzlösungen an, die Zugang zu grundlegendem geistigen Eigentum, Betriebsfreiheit, ein geringeres Prozessrisiko und mehr Vorhersehbarkeit im Geschäftsplanungsprozess bieten. Weitere Informationen finden Sie unter www.mpegla.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210128005572/de/

Contacts

Tom O’Reilly
MPEG LA, LLC
Tel.: 303.200.1710
toreilly@mpegla.com