MPC Therapeutics gibt den Abschluss seiner Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 1,5 Mio. CHF zur Verbesserung von CAR-T-Krebstherapien bekannt

GENF, January 11, 2023--(BUSINESS WIRE)--MPC Therapeutics (MPC Tx), ein Schweizer Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Bereiche Stoffwechsel und Verjüngung spezialisiert hat, gab heute den Abschluss seiner Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 1,5 Mio. CHF bekannt. Mit den eingeworbenen Mitteln sollen das firmeneigene kleine Molekül von MPC Tx in Richtung klinischer Studien weiterentwickelt und neue therapeutische Anwendungen erschlossen werden. Die Finanzierungsrunde wurde von der Plutus Investment Group, einem in London ansässigen Family Office, geleitet und durch zusätzliche Mittel von Business Angels ergänzt.

MPC Therapeutics wurde 2018 von der Universität Genf (UNIGE) ausgegliedert, um Moleküle zu entwickeln, die die mitochondriale Funktion modulieren und eine zelluläre Neuprogrammierung zur Bekämpfung von Krebs und degenerativen Krankheiten auslösen können. Auf Grundlage der Pionierarbeit von Prof. Jean-Claude Martinou konnte das Unternehmen niedermolekulare Verbindungen untersuchen, optimieren und patentieren, die spezifisch den mitochondrialen Pyruvat-Carrier (MPC) hemmen.

Verbesserung der Zellimmuntherapien gegen Krebs

Das Hauptprogramm von MPC Tx zielt darauf ab, die Leistungsfähigkeit und Haltbarkeit der CAR-T-Zelltherapie zu verbessern. Die Herstellung von CAR-T-Zellen in Gegenwart des Wirkstoffs von MPC Therapeutics hat in verschiedenen präklinischen Krebsmodellen gezeigt, dass sich das Überleben im Vergleich zu Standard-CAR-T-Zellen drastisch verbessert.

Raphaël Martinou, CEO und Mitbegründer von MPC Therapeutics, erklärte: „CAR-T-Zelltherapien geben Patienten, die auf frühere Krebstherapien nicht angesprochen haben, zwar Hoffnung, doch allzu oft erleiden diese Patienten auch ein Jahr nach der CAR-T-Zelltherapie noch einen Rückfall. Die Umprogrammierung von T-Zellen durch Modulation ihres Stoffwechsels könnte suboptimale Behandlungen in hochwirksame lebensrettende Behandlungen verwandeln."

Auf dem Weg zu einer klinischen Studie im Jahr 2024 und zur Diversifizierung im Bereich der Alopezie

Die Seed-Investment-Finanzierung soll MPC Tx in die Lage versetzen, sein adjuvantes T-Zell-Therapieprogramm bis 2024 in die Klinik zu bringen. Da sich gezeigt hat, dass die Modulation der Mitochondrienfunktion die Stammzellproliferation fördert, plant das Team außerdem, seine firmeneigenen Moleküle als neuartige Behandlungsmethoden für Alopezie zu positionieren.

Mohammed Jamal, CEO und Gründer der Plutus Investment Group, sagte: „Wir freuen uns, dass wir in MPC Therapeutics investiert haben und damit unsere Reichweite im Bereich der Biowissenschaften ausbauen können. MPC Therapeutics verfügt über eine erstklassige Expertise und kann ein führendes Biotech-Unternehmen auf dem schnell wachsenden Markt für Zelltherapien und Zellverjüngung werden."

Über MPC Therapeutics

MPC Therapeutics ist überzeugt, dass Mitochondrien bisher ungenutzte therapeutische Ziele darstellen. Basierend auf einem tiefgreifenden Verständnis des Zellstoffwechsels und der medizinischen Chemie entwickelt das Unternehmen eine neue Generation kleiner Moleküle, die in der Lage sind, die Funktion der Mitochondrien zu modulieren, das Zellverhalten zu verändern und den Verlauf von Krankheiten umzukehren.

www.mpc-therapeutics.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230111005191/de/

Contacts

PR-Kontakt
Augustin de Bettignies, CCO
+33680515180
Augustin.debettignies@mpc-therapeutics.com