MPC Capital veröffentlicht Neunmonatskennzahlen 2022 und hebt Gesamtjahresprognose für 2022 deutlich an

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/9-Monatszahlen
MPC Capital veröffentlicht Neunmonatskennzahlen 2022 und hebt Gesamtjahresprognose für 2022 deutlich an

14.11.2022 / 10:33 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

MPC Capital veröffentlicht Neunmonatskennzahlen 2022 und hebt Gesamtjahresprognose für 2022 deutlich an

  • Sehr positive operative Entwicklung in den ersten neun Monaten 2022

  • Gesamtjahresprognose für das EBT adj. auf rund EUR 15,0 Mio. erhöht

  • Anhaltendes Interesse an Investitionen in Sachwerte im Zusammenhang mit der Energiewende

Hamburg, 14. November 2022 – Der Hamburger Asset- und Investment-Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG („MPC Capital“, Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A1TNWJ4) hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2022 seinen Konzernumsatz von EUR 24,6 Mio. im Vorjahr auf EUR 27,1 Mio. erhöht. Die Management Fees lagen bei EUR 21,2 Mio. (9M 2021: EUR 20,3 Mio.), die Transaction Fees bei EUR 5,7 Mio. (9M 2021: EUR 4,1 Mio.).

Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) lag nach den ersten neun Monaten 2022 bei EUR 28,8 Mio. Das operative, um den Erlös aus dem Verkauf des niederländischen Immobiliengeschäfts bereinigte EBT (EBT adj.) betrug EUR 12,3 Mio. Im Vorjahreszeitraum erzielte MPC Capital ein EBT in Höhe von EUR 5,1 Mio. Die EBT-Marge (adj.) verbesserte sich somit deutlich von 21 % im Vorjahr auf 45 % in den ersten neun Monaten 2022.

Der Cash-Bestand (Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten) erhöhte sich zum 30. September 2022 auf EUR 57,7 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 38,5 Mio.). Die Eigenkapitalquote lag bei 82 % (31. Dezember 2021: 75 %).

Deutliche Erhöhung der Ergebnisprognose

Die positive Geschäftsentwicklung aus dem ersten Halbjahr 2022 setzt sich damit trotz der widrigen wirtschaftlichen und geopolitischen Rahmenbedingungen im zweiten Halbjahr oberhalb der Annahmen fort, die der ursprünglichen Prognose zugrunde lagen. So lag das EBT adj. bereits nach neun Monaten über der Prognosebandbreite für das Gesamtjahr 2022. Und auch für das vierte Quartal 2022 zeichnet sich ein weiteres Ergebniswachstum bei nunmehr erhöhter Visibilität ab.

Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand beschlossen, die Gesamtjahresprognose 2022 für das EBT adj. von bislang EUR 8,0 Mio. bis EUR 12,0 Mio. deutlich auf nunmehr rund EUR 15,0 Mio. anzuheben. Die Prognose für den Konzernumsatz 2022 bleibt unverändert.

Ursächlich für den positiven Ausblick und die Anhebung der Ergebnisprognose sind in erster Linie anhaltend hohe Ergebnisbeiträge aus dem Co-Investment Portfolio, die sowohl regelmäßige Rückflüsse aus den Investments als auch Buchgewinne aus realisierten Exits umfassen. Zudem verzeichnet MPC Capital ein weiter steigendes Interesse an Investitionen in Sachwerte im Zusammenhang mit der Energiewende. So konnte MPC Capital im dritten Quartal zum Beispiel langfristige Investment-Projekte für Containerschiffe mit Methanolantrieb initiieren. Auch die Nachfrage nach Renewable Energy-Projekten bleibt hoch.

Deutliche Steigerung der Dividende angestrebt

Der Vorstand beabsichtigt, etwa die Hälfte des um den Erlös aus dem Verkauf des niederländischen Immobiliengeschäfts bereinigten Konzerngewinns nach Steuern und Minderheiten als Dividende an die Aktionäre auszuzahlen. Dies würde eine deutliche Steigerung im Vergleich zu der Dividende für das Geschäftsjahr 2021 bedeuten. Die genaue Höhe für die Dividende wird der Vorstand mit Vorlage des Konzernjahresabschlusses 2022 im Frühjahr 2023 vorschlagen.

Hinweis: Die Zahlen des dritten Quartals und der ersten neun Monate 2022 wurden nicht geprüft und unterlagen keiner prüferischen Durchsicht.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. MPC Capital AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

Kontakt und mitteilende Person nach Art. 17 MAR

MPC Capital AG
Stefan Zenker
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com

Über die MPC Capital AG (www.mpc-capital.de)

MPC Capital ist ein global agierender Asset- und Investment-Manager für Sachwerte in den Bereichen Real Estate, Renewables und Shipping. Das Leistungsspektrum umfasst die Auswahl, Initiierung, Entwicklung und Strukturierung der Kapitalanlagen über das aktive Management bis zur Veräußerung. Mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und über 25 Jahren Erfahrung bietet MPC Capital institutionellen Investoren Zugang zu Investments in ausgewählten Märkten mit attraktiven Wachstums- und Renditechancen. Als verantwortungsbewusstes und seit 2000 börsennotiertes Unternehmen mit Familienhintergrund trägt MPC Capital dazu bei, den Finanzierungsbedarf zur Erreichung globaler Klimaziele abzudecken.

14.11.2022 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG

Palmaille 75

22767 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)40 380 22-0

Fax:

+49 (0)40 380 22-4878

E-Mail:

kontakt@mpc-capital.com

Internet:

www.mpc-capital.de

ISIN:

DE000A1TNWJ4

WKN:

A1TNWJ

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1486327


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this