MPC Capital AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2022

DGAP-News: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
MPC Capital AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2022
25.08.2022 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

MPC Capital AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2022

  • Transaktionsstarkes erstes Halbjahr mit Fokus auf nachhaltige Investments und weiterer Optimierung des Portfolios

  • Weiter deutliche Verbesserung der Profitabilität im operativen Geschäft

  • Verkauf des niederländischen Immobiliengeschäfts führt zu zusätzlichen Erträgen

  • Prognose für Gesamtjahr bestätigt

Hamburg, 25. August 2022 - Die MPC Capital AG (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A1TNWJ4), ein internationaler Asset- und Investmentmanager von Sachwerten, veröffentlicht heute ihren Halbjahresfinanzbericht 2022.

Das erste Halbjahr 2022 verlief für die MPC Capital-Gruppe ausgesprochen erfolgreich. Trotz der widrigen wirtschaftlichen und geopolitischen Rahmenbedingungen konnte MPC Capital mit ihrem Geschäftsmodell und einer diversifizierten Asset-Basis in den drei Segmenten Real Estate, Renewables und Shipping negative Auswirkungen auf die Entwicklung im ersten Halbjahr 2022 abfedern und das Geschäft erfolgreich ausbauen.

Hohes Transaktionsvolumen durch An- und Verkäufe in allen drei Asset-Bereichen

Die Umsatzerlöse des MPC Capital-Konzerns lagen im ersten Halbjahr 2022 bei EUR 18,7 Mio. (H1 2021: EUR 16,0 Mio.). Aus dem Asset Management-Geschäft resultierten wiederkehrende Erlöse in Höhe von EUR 13,6 Mio. (H1 2021: EUR 13,7 Mio.). Dem Rückgang der Management Fees durch den Verkauf des niederländischen Immobiliengeschäfts stand dabei ein signifikanter Anstieg der Management-Erlöse aus den Bereichen Shipping und Renewables gegenüber.

Die Erlöse aus dem Transaktionsgeschäft legten im ersten Halbjahr 2022 deutlich zu und lagen bei EUR 5,0 Mio. (H1 2021: EUR 2,1 Mio.). Der Anstieg ist auf Ankäufe und Veräußerungen in allen drei Asset-Bereichen zurückzuführen. Zudem haben die Rückflüsse aus dem Co-Investment Portfolio wesentlich zu dem Ergebnis im ersten Halbjahr 2022 beigetragen.

Die sonstigen betrieblichen Erträge lagen im ersten Halbjahr 2022 bei EUR 22,0 Mio. (H1 2021: EUR 5,8 Mio.). Sie umfassten im Wesentlichen die Buchgewinne aus der Veräußerung des niederländischen Immobiliengeschäfts in Höhe von EUR 16,5 Mio.

Deutliche Verbesserung der Profitabilität

Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) lag nach den ersten sechs Monaten 2022 bei EUR 24,3 Mio. Das operative, um den Erlös aus dem Verkauf des niederländischen Immobiliengeschäfts adjustierte EBT (EBT adj.) betrug EUR 7,9 Mio. Im Vorjahr erzielte MPC Capital ein EBT in Höhe von EUR 2,3 Mio. Die EBT-Marge (adj.) verbesserte sich somit deutlich von 14 % im Vorjahr auf 42 % im ersten Halbjahr 2022.

Insgesamt erzielte die MPC Capital AG im ersten Halbjahr 2022 einen Konzerngewinn nach Steuern in Höhe von EUR 22,8 Mio. (H1 2021: EUR 1,8 Mio.).

EUR 4,5 Mrd. Assets under Management

Die von der MPC Capital-Gruppe gemanagten Sachwerte („Assets under Management“) verringerten sich zum 30. Juni 2022 auf EUR 4,5 Mrd. (31. Dezember 2021: EUR 4,9 Mrd.). Aus dem Neugeschäft resultierten Asset-Zugänge in Höhe von EUR 0,2 Mrd. Demgegenüber standen Asset-Abgänge in Höhe von EUR 1,5 Mrd., wovon EUR 1,2 Mrd. dem Verkauf des niederländischen Immobiliengeschäfts zuzuordnen sind.

Das Transaktionsvolumen lag im ersten Halbjahr 2022 somit bei EUR 1,8 Mrd. Die Bewertungs- und Währungseffekte lagen bei EUR 1,0 Mrd. Sie sind insbesondere auf gestiegene Asset-Werte im Shipping-Segment sowie den starken US-Dollar zurückzuführen.

Die Finanzanlagen, die im Wesentlichen die Co-Investments der MPC Capital AG umfassen, lagen zum 30. Juni 2022 bei EUR 57,9 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 56,4 Mio.). Die Veränderung ist auf der einen Seite auf den Verkauf des niederländischen Immobiliengeschäfts zurückzuführen. Dem gegenüber standen neue Co-Investments im Bereich Shipping. Im Rahmen ihrer Co-Investment-Strategie hat sich MPC Capital insbesondere als Co-Investor an den Neubauprogrammen für effiziente und nachhaltig betriebene Containerschiffe beteiligt.

Zuflüsse aus dem Verkauf des niederländischen Immobiliengeschäfts und der profitable Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2022 führten zu einem deutlich auf EUR 50,8 Mio. gestiegenen Cash-Bestand (Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten) (31. Dezember 2021: EUR 38,5 Mio.).

Prognose für Gesamtjahr 2022 bestätigt

Für das Geschäftsjahr 2022 ist aufgrund der Veräußerung des niederländischen Immobiliengeschäfts mit einem deutlichen Rückgang des Konzernumsatzes zu rechnen. Ergebnisseitig rechnet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2022 unverändert mit einem um den Erlös aus dem Verkauf des niederländischen Immobiliengeschäfts bereinigten Ergebnis vor Steuern (EBT adj.) zwischen EUR 8,0 Mio. und EUR 12,0 Mio. Die EBT-Marge (adj.) dürfte sich infolge des niedrigeren Umsatzniveaus bei Wiedererreichen des starken Vorjahresergebnisses weiter deutlich verbessern.

Ulf Holländer, CEO der MPC Capital AG: „In allen Segmenten ziehen die globalen Ziele im Zusammenhang mit der Energiewende einen immensen Investitionsbedarf in Sachwerte nach sich, woraus wir auch kräftigen Rückenwind für das Geschäftsmodell der MPC Capital erwarten können. Insgesamt sehen wir uns hervorragend aufgestellt, um bestmöglich die vor uns liegenden geopolitischen und konjunkturellen Herausforderungen zu überwinden. Und mehr noch: Jede Krise bietet auch neue Chancen. Wir sind überzeugt, dass wir diese für den weiteren Ausbau unseres Geschäfts nutzen können.“

Konzern-Kennzahlen 1. Halbjahr 2022

 

1.1.-30.6.2022

 1.1. - 30.6.2021

Umsatzerlöse

18.733

15.965

davon aus Management Services

13.633

13.659

davon aus Transaction Services

4.952

2.109

davon Übrige

148

197

Sonstige betriebliche Erträge

21.979

5.756

Betriebsergebnis (EBIT)

16.305

300

Ergebnis vor Steuern (EBT)

24.342

2.266

Ergebnis vor Steuern (adjusted) (EBT adj.)

7.8811

2.266

EBT-Marge (adj.)

42%

14%

Konzern-Gewinn

22.847

1.755

Mitarbeiter (Anzahl im Periodendurchschnitt)2

169

200

 

 

 

 

30.6.2022

31.12.2021

Assets under Management (Mrd. EUR)

4,5

4,9

Bilanzsumme

144.648

134.559

Finanzanlagen

57.925

56.415

Liquide Mittel3

50.774

38.497

Eigenkapital

120.228

100.761

Eigenkapitalquote (in %)

83,1%

74,9%

 Alle Angaben in Tsd. EUR falls nicht anders angegeben

1) Bereinigt um den auf den Verkauf von Cairn Real Estate B.V. entfallenden Gewinn in Höhe von EUR 16,5 Mio.
2) davon 47 in Gemeinschaftsunternehmen (Vorjahr: 70)
3) Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks

Webcast

Der Finanzvorstand Dr. Philipp Lauenstein erläutert die Zahlen des ersten Halbjahres heute um 11:00 Uhr im Rahmen einer Präsentation auf dem Hamburger Investorentag. Alle interessierten Investoren, Analysten und Journalisten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Sie können sich über folgenden Link registrieren:

https://montegaconnect.de/event/or6659wvaxjh8hd5u873rhg4fuza007d

Über die MPC Capital AG (www.mpc-capital.de)

MPC Capital ist ein global agierender Asset- und Investment-Manager für Sachwerte in den Bereichen Real Estate, Renewables und Shipping. Das Leistungsspektrum umfasst die Auswahl, Initiierung, Entwicklung und Strukturierung der Kapitalanlagen über das aktive Management bis zur Veräußerung. Mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und über 25 Jahren Erfahrung bietet MPC Capital institutionellen Investoren Zugang zu Investments in ausgewählten Märkten mit attraktiven Wachstums- und Renditechancen. Als verantwortungsbewusstes und seit 2000 börsennotiertes Unternehmen mit Familienhintergrund trägt MPC Capital dazu bei, den Finanzierungsbedarf zur Erreichung globaler Klimaziele abzudecken.

Kontakt

MPC Capital AG
Stefan Zenker
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. MPC Capital AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.


25.08.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG

Palmaille 75

22767 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)40 380 22-0

Fax:

+49 (0)40 380 22-4878

E-Mail:

kontakt@mpc-capital.com

Internet:

www.mpc-capital.de

ISIN:

DE000A1TNWJ4

WKN:

A1TNWJ

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1427525


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this