MPC Capital AG: Kennzahlen zum 1. Quartal 2018

DGAP-News: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

17.05.2018 / 08:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


MPC Capital AG: Kennzahlen zum 1. Quartal 2018

Hamburg, 17. Mai 2018 - Die MPC Capital AG (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A1TNWJ4), ein internationaler Asset- und Investmentmanager von Sachwerten, hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 einen Umsatz in Höhe von EUR 10,1 Mio. und ein EBT in Höhe von EUR 1,1 Mio. erwirtschaftet. Der Rückgang gegenüber dem ersten Quartal 2017 (Umsatz: EUR 12,0 Mio., EBT: EUR 2,3 Mio.) resultiert primär aus rückläufigen Erlösen aus dem Altgeschäft, die noch nicht vollständig durch Erlöse aus dem neuen Geschäft mit institutionellen Kunden kompensiert werden konnten. Durch den Aufbau von zusätzlichen Asset Management-Mandaten und eine zunehmende Transaktionstätigkeit ist im weiteren Jahresverlauf jedoch wieder mit einer Steigerung des Gesamtumsatzes zu rechnen.

Umsatz und EBT in Q1 noch unter Vorjahresniveau

Die Umsatzerlöse aus Management Services lagen im ersten Quartal 2018 bei EUR 8,1 Mio. (Vorjahr: EUR 10,0 Mio.). Gut die Hälfte stammt aus Erlösen aus dem technischen und kommerziellen Management von Containerschiffen und Massengutfrachtern ("Bulker") durch die Konzerngesellschaften Ahrenkiel Steamship und Contchart. Die Umsatzerlöse aus Transaction Services lagen mit EUR 2,0 Mio. etwa auf dem Niveau des Vorjahresquartals.

Das Vorsteuerergebnis (EBT) lag nach den ersten drei Monaten bei EUR 1,1 Mio. (Vorjahr: EUR 2,3 Mio.). Das EBT ist beeinflusst durch einmaligeTransaktionskosten für die Anfang März platzierte Kapitalerhöhung. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich durch die Kapitalmaßnahme auf 81,3 % zum Bilanzstichtag 31. März 2018 (31. Dezember 2017: 75,5 %). Der Cash-Bestand erhöhte sich im Zuge dessen auf EUR 37,3 Mio. (31. Dezember 2017: EUR 28,9 Mio.).

Erweiterung der Schiffsflotte bei steigenden Charterraten

Durch die sukzessive Ausweitung der betreuten Containerschiffs- und Bulker-Flotte ist mit einer im weiteren Jahresverlauf deutlichen Steigerung der fortlaufenden Management-Erlöse zu rechnen. Ein substanzieller Teil der in den letzten zwölf Monaten aufgebauten Flotte der MPC Container Ships ASA, an der die MPC Capital AG im Rahmen ihrer Co-Investment-Strategie beteiligt ist, wurde erst in den vergangenen Wochen ins Management übernommen. Die hierüber generierten Umsatzerlöse werden sich daher erst in den Ergebnissen der Folgequartale niederschlagen. Gleichzeitig haben sich zuletzt die Charterraten insbesondere für Containerschiffe der Feeder-Klasse sehr positiv entwickelt, wodurch zusätzliche Impulse für die Umsatzentwicklung in 2018 zu erwarten sind.

Ausbau der Investmentstrategien in den Bereichen Real Estate und Infrastructure

Im Real Estate-Bereich wird der weitere Ausbau der einzelnen Investmentstrategien vorangetrieben. Der Fokus liegt aktuell auf der Anbindung von neuen Micro Living-Projekten in Deutschland, Spanien und Portugal. In den Niederlanden steht das "Bajes Kwartier", eines der größten innerstädtischen Wohnbauprojekte in Amsterdam mit einem Investitionsvolumen von etwa EUR 300 Mio., vor der Grundsteinlegung.

Das Renewables-Team der MPC Capital arbeitet derzeit am weiteren Ausbau der Investmentplattform für Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien in der Karibik. Die Finanzierungsverträge über mehr als USD 60 Mio. für das Seed Asset der Plattform, das Solar-PV-Projekt Paradise Park in Jamaika, wurden in dieser Woche unterzeichnet.

Prognose 2018 bestätigt

Für das Gesamtjahr 2018 geht MPC Capital von einem Konzernumsatzwachstum von mindestens 10 % sowie einem überproportionalen Anstieg des EBT aus.

Hinweis: Die Zahlen des ersten Quartals 2018 wurden nicht geprüft und unterlagen keiner prüferischen Durchsicht.

Über die MPC Capital AG
Die MPC Capital AG ist ein international agierender Asset- und Investment-Manager mit Spezialisierung auf sachwertbasierte Investitionen. Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen entwickelt und managt die Gesellschaft Kapitalanlagen für internationale institutionelle Investoren, Family Offices und professionelle Anleger. Der Fokus liegt auf den Asset-Klassen Real Estate, Shipping und Infrastructure. Die MPC Capital AG ist seit 2000 börsennotiert und beschäftigt konzernweit etwa 270 Mitarbeiter.

Kontakt
MPC Capital AG
Stefan Zenker
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com



17.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG
Palmaille 75
22767 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 380 22-0
Fax: +49 (0)40 380 22-4878
E-Mail: kontakt@mpc-capital.com
Internet: www.mpc-capital.de
ISIN: DE000A1TNWJ4
WKN: A1TNWJ
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this