Mozhdah Jamalzadah: Afghanische Sängerin begeistert mit moderner Burka

Mozhdah Jamalzadah begeistert in ihrem neuen Musikvideo mit einer umgestalteten Burka (Bild: Screenshot)

Mozhdah Jamalzadah ist eine berühmte afghanische Sängerin, die dafür bekannt ist, sich in ihrem Heimatland für die Gleichberechtigung von Frauen einzusetzen. Nun machte sie mit einer besonderen Burka von sich reden.

Die Musikerin sprach in der Vergangenheit gerne öffentlich über Dinge, über die man in Afghanistan sonst lieber schweigt – Scheidung, Gewalt in Familien, Schleierzwang. Damit wurde sie zu einer umstrittenen Person – doch davon lässt sie sich bis heute nicht unterkriegen. Zuletzt veröffentlichte sie das Video zu ihrer neuen Single „Feathers“, was aufgrund eines besonderen Stylings zum absoluten Hingucker wurde.

Hierbei handelt es sich um ein grünes Burkakleid, das Jamalzadah in einigen Szenen trägt. Nachdem sie von mehreren Fans darauf angesprochen wurde, verriet die Sängerin, dass es eine maßgeschneiderte Robe des Labels Sshadoow ist – entworfen von der aufstrebenden afghanischen Designerin Sara Assefi. Die traditionellen Stickereien werden bei dem farbenfrohen Kleid zum Eyecatcher, der Schleier ist dagegen Geschichte – nur das Gitter, das sonst die Augen der Afghaninnen verbirgt, ist über das Dekolleté gewandert.

„Sie hat aus einer Burka ein wunderschönes und einzigartiges Kleid gemacht. Sie hat etwas, das Unterdrückung von Frauen repräsentiert, zu etwas gemacht, das befreiend ist. Von der Unterdrückung zur Befreiung. Man wird mich erst an dem Tag in einem Tschador sehen, an dem man ihn mit Overknee-Stiefeln von Louis Vuitton kombinieren kann“, schrieb Jamalzadah bei Facebook. Mit diesen Worten löste sie eine hitzige Diskussion aus, in die sich auch die Designerin einschaltete. Einige Follower verteidigten die Burka als afghanisches Kulturgut und „Symbol des Anstands“. Doch die Begeisterung überwog: „Tolle Denkweise“, schrieb etwa ein Fan. Bei YouTube wurde Jamalzadahs neues Video bereits über 19.000-mal geklickt.