Mourinho erklärt seine Tränen nach Schlusspfiff

Nach dem 1:0 gegen Leicester gab es auch für Jose Mourinho kein Halten mehr, der Roma-Coach brach am Platz in Tränen aus. Er verrät, warum ihm der Finaleinzug mit den Giallorossi so viel bedeutet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.