Motorradlegende Valentino Rossi bricht sich das Bein

Der vielfache Motorradweltmeister Valentino Rossi hat sich ein Bein gebrochen.

Der Unfall passierte in Italien beim Training für ein Motocross-Rennen. Es war dieses Jahr schon seine zweite Motocross-Verletzung.

Rossi kam ins Krankenhaus der Stadt Urbino; sein Bein muss operiert werden.

Einen weiteren Weltmeistertitel wird er damit dieses Jahr nun nicht mehr gewinnen: Nach einem Beinbruch 2010 dauerte es sechs Wochen, bis er wieder Rennen fahren konnte.

In der Wertung der MotoGP-Klasse liegt er zur Zeit auf Rang vier.