Motorrad: MotoGP: Malaysier Syahrin nimmt Folgers Platz ein

Nach dem Rückzug von Jonas Folger aus der MotoGP nimmt Hafizh Syahrin (Malaysia) den Platz des Oberbayern bei Tech3-Yamaha ein. Das gab das französische Team gut dreieinhalb Wochen vor dem Saisonstart der Motorrad-WM in Doha/Katar (18. März) bekannt.

Nach dem Rückzug von Jonas Folger aus der MotoGP nimmt Hafizh Syahrin (Malaysia) den Platz des Oberbayern bei Tech3-Yamaha ein. Das gab das französische Team gut dreieinhalb Wochen vor dem Saisonstart der Motorrad-WM in Doha/Katar (18. März) bekannt.

Folger hatte Mitte Januar erklärt, dass er in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht fahren wird. Beim 24-Jährigen war Anfang November 2017 eine Transport- und Stoffwechselstörung (Gilbert-Syndrom) diagnostiziert worden.

Syahrin hatte die Team-Verantwortlichen zuletzt beim Test in Buriram/Thailand überzeugt und bekommt nun seine Chance. "Ich bin überwältigt.

Ich werde in diesem Jahr alles geben, was ich habe", sagte Syahrin, der seit 2014 als Fixstarter in der Moto2 an den Start ging. Nummer eins im Rennstall ist der Franzose Johann Zarco, Moto2-Weltmeister von 2015 und 2016.

Mehr bei SPOX: Rallye-Weltmeister Ogier in Schweden ohne Siegchance | Nach Sieg beim Daytona 500: Dillon lässt sich Logo auf Hintern tätowieren | Rallye Schweden: Ogier mit Schadensbegrenzung bei Neuville-Sieg