MotoGP-Präsentationen 2020: Die Termine aller Launches in der Übersicht

Der MotoGP-Saison 2020 steht vor der Tür. Vom Saisonauftakt am 8. März in Losail (Katar) bis zum Saisonfinale am 15. November in Valencia (Spanien) stehen insgesamt 20 Rennen - und damit so viele wie nie zuvor - auf dem Plan. In diesem laufend aktualisierten Artikel liefern wir bis zum Saisonauftakt den Überblick über sämtliche MotoGP-Teampräsentationen 2020 und die neuen Bikes.

Ducati: Das italienische Werksteam, das auch 2020 wieder mit Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci antritt, ist das erste, das seine Präsentation abgehalten hat. Die Desmosedici in 2020er-Farben wurde am 23. Januar in Bologna gezeigt. Wie schon in vergangenen Jahren hielt Ducati auch diesmal eine reine Designpräsentation ab.

Suzuki: Der Rennstall, für den auch 2020 wieder Alex Rins und Joan Mir in den Lenker greifen, hat seinen Präsentationstermin ebenfalls genannt. Am 6. Februar, dem Tag vor dem ersten von zwei offiziellen Vorsaisontests, zeigt man die GSX-RR am Sepang International Circuit in der Spezifikation für die Saison 2020. Im Gegensatz zu Ducati darf man hier auch mit technischen Details rechnen. Schließlich gilt es diese an den drei darauffolgenden Tagen zu testen.

Honda: Das Weltmeisterteam setzt in der Saison 2020 auf ein Bruderpaar. Neben Titelverteidiger Marc Marquez fährt dessen jüngerer Bruder, MotoGP-Rookie Alex Marquez, die zweite RC213V in Repsol-Farben. Das neue Bike soll am 4. Februar in der indonesischen Hauptstadt Jakarta der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Yamaha: Valentino Rossi und Maverick Vinales bilden auch in der MotoGP-Saison 2020 die Fahrerpaarung im Yamaha-Werksteam. Der Präsentationstermin für die neue YZR-M1 datiert wie bei Suzuki auf den 6. Februar, einen Tag vor dem offiziellen Testbeginn.

KTM: Das Werksteam aus Österreich schickt die RC16 mit Pol Espargaro und MotoGP-Rookie Brad Binder in die Rennen der Saison 2020. Launch-Termin ist der 18. Februar, wobei es sich um eine reine Online-Präsentation handelt.

Gresini-Aprilia: Ob das von Fausto Gresini gestellte Aprilia-Werksteam auch 2020 mit Andrea Iannone und Aleix Espargaro antreten wird, steht noch nicht abschließend fest. Während Espargaro gesetzt ist, gibt es hinter Iannone noch ein Fragezeichen, das sich in seiner winterlichen Doping-Affäre begründet. Die neue RS-GP wird am 21. Februar in Losail vorgestellt, dem Tag vor dem Losail-Test.

LCR-Honda: Das einzige Honda-Satellitenteam im Feld setzt auch 2020 auf die Dienste von Cal Crutchlow und Takaaki Nakagami. Beide erhalten erneut aktuelles Material, das heißt die 2020er-Spezifikaiton der Honda RC213V. Einen Launch-Termin hat LCR bislang noch nicht verkündet.

Pramac-Ducati: Das Team von Paolo Campinoti ist eines von zwei Ducati-Satellitenteams im MotoGP-Feld, aber das einzige, das Motorräder des aktuellen Jahrgangs fährt. Sowohl Jack Miller als auch Francesco Bagnaia sitzen auf einer Ducati Desmosedici GP20. Ein Termin für die Präsentation des Teams lässt noch auf sich warten.

Petronas-Yamaha: Das Yamaha-Satellitenteam von Petronas hält an dem aus seiner Rookie-Saison 2019 bewährten Konzept fest. Fabio Quartararo und Franco Morbidelli sind die Piloten. Das Material ist aktuelles von Yamaha und auch der Präsentationstermin ist mit dem 6. Februar derselbe.

Tech-3-KTM: Das Satellitenteam von KTM tritt 2020 wie das Werksteam mit einem neuen Piloten an. Neben Miguel Oliveira greift MotoGP-Rookie Iker Lecuona in den Lenker einer RC16. Das Team wird am 18. Februar zusammen mit dem Werksteam online präsentiert.

Avintia-Ducati: Neben Pramac das zweite Ducati-Satellitenteam im Feld, aber anders als die Truppe aus Italien nicht mit aktuellem Material unterwegs: Avintia aus Spanien bestreitet die MotoGP-Saison 2020 mit zwei Vorjahres-Motorrädern vom Typ Ducati Desmosedici GP19. Die Piloten sind Tito Rabat und Neuzugang Johann Zarco.

MotoGP-Präsentationen 2020 in der Übersicht:

Datum Team Ort
23. Januar Italy Ducati Italy Bologna
4. Februar Japan Honda Indonesia Jakarta
6. Februar Japan Suzuki Malaysia Sepang
6. Februar Japan Yamaha Malaysia Sepang
6. Februar Malaysia Petronas-Yamaha Malaysia Sepang
18. Februar Austria KTM online
18. Februar France Tech-3-KTM online
21. Februar Italy Gresini-Aprilia Qatar Losail
tba Monaco LCR-Honda  
tba Italy Pramac-Ducati  
tba Spain Avintia-Ducati  

Übrigens: Welche Neuerungen es an den MotoGP-Bikes 2019 zu sehen gab, lässt sich unserer Übersicht entnehmen.

Weiterlesen:

MotoGP 2020: Übersicht Fahrer, Teams und FahrerwechselMotoGP-Kalender 2020: Die Übersicht

Mit Bildmaterial von KTM.