Moto2 Valencia: Xavi Vierge auf der Pole-Position, Marcel Schrötter auf P16

Sebastian Fränzschky
·Lesedauer: 2 Min.

Die Kalex-Piloten dominierten das Qualifying zum Europa-Grand-Prix in Valencia. Alle Fahrer in den Top 10 waren mit Material von Kalex unterwegs. Die Pole-Position ging an Xavi Vierge, der 0,181 Sekunden schneller war als Joe Roberts (zum Q2-Ergebnis). WM-Leader Sam Lowes lag 0,183 Sekunden zurück und komplettiert die erste Startreihe.

Da sich die Bedingungen im Laufe des Q2 mit jeder Runde verbesserten, purzelten die Rundenzeiten mit jeder Minute. Es bildete sich eine trockene Linie. Deshalb waren im Gegensatz zum MotoGP-Qualifying Trockenreifen möglich.

Schlussendlich sollte der finale Versuch über die Reihenfolge entscheiden. Lange Zeit sah es so aus, als ob sich WM-Leader Sam Lowes souverän die Pole-Position holt. Doch beim finalen Umlauf zogen die Kalex-Markenkollegen Xavi Vierge und Joe Roberts an Lowes vorbei.

Sam Lowes' WM-Herausforderer mit Rückstand

Die WM-Herausforderer Luca Marini und Enea Bastianini (beide Kalex) kamen im Qualifying nicht über die Positionen sieben und 15 hinaus. Marini steht somit in der dritten Reihe. Bastianini muss aus der fünften Reihe ins erste Valencia-Rennen starten.

Noch schlimmer traf es Marcel Schrötter (Kalex). Der Deutsche lag im Q2 weit zurück und kam nicht über die 16. Position hinaus. Der Rückstand auf die Pole-Zeit betrug 3,977 Sekunden. Intact-Teamkollege Tom Lüthi war als 13. nur 0,3 Sekunden schneller als Schrötter.

Bekannte Namen im ersten Qualifying-Durchgang

Bereits im Q1 trafen prominente Namen aufeinander. Mit dabei waren unter anderem WM-Kandidat und MotoGP-Aufsteiger Luca Marini (Kalex), Moto2-Laufsieger Jorge Navarro (Speed Up), Moto3-Weltmeister Lorenzo Dalla Porta (Kalex) und Ex-MotoGP-Pilot Hafizh Syahrin (Speed Up).

Mit einer 1:46.456er-Runde holte sich Hafizh Syahrin die Q1-Bestzeit. Ebenfalls ins Q2 kamen Andi Farid Izdihar (Kalex), Luca Marini (Kalex) und Bo Bendsneyder (NTS). Jorge Navarro (Speed Up) scheiterte um 0,019 Sekunden am Q2-Aufstieg. Und auch für Katar-Sieger Tetsuta Nagashima (Kalex) war der Arbeitstag nach dem Q1 vorzeitig beendet.

Das erste Valencia-Rennen der Moto2 wird am Sonntag um 12:20 Uhr gestartet.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.