Moto2 Portimao FT2: Luca Marini vor Sam Lowes, Marcel Schrötter nur auf P23

Sebastian Fränzschky
·Lesedauer: 1 Min.

Auch das zweite Freie Training (zum Ergebnis) zum Moto2-Saisonfinale in Portimao wurde von den Fahrern eifrig genutzt, um Erfahrungen auf der Berg- und Talbahn an der Algarve zu sammeln. Wie bereits im ersten Freien Training am Freitagmittag konnten die 28 Piloten der Moto2 auch am Nachmittag im zweiten Freien Training 55 Minuten lang Erfahrungen sammeln.

Im FT1 war Marcos Ramirez (Kalex) der schnellste Mann auf der Strecke. Der Spanier umrundete den Kurs in 1:43.740 Minuten. Die Bestzeit aus dem FT1 wurde im FT2 deutlich unterboten. Am Ende lag Luca Marini (Kalex) mit einer 1:42.941er-Runde vorn.

WM-Rivale Sam Lowes (Kalex) präsentierte sich ebenfalls gut in Form. Der Brite beendete den Freitag auf der zweiten Position und hatte 0,182 Sekunden Rückstand auf Luca Marinis Bestzeit. Und auch WM-Leader Enea Bastianini (Kalex) fuhr ordentliche Rundenzeiten. Bastianini beendete das FT2 auf der fünften Position.

Für das Intact-Team hielt das FT2 wenig Erfreuliches bereit. Tom Lüthi beendete die Session als 15. und Teamkollege Marcel Schrötter lag nur auf der 23. Position. Mit mehr als 1,5 Sekunden Rückstand lag der Deutsche weit zurück. Nach dem Sturz im FT1 erlebte Schrötter auch im FT2 eine Schrecksekunde und musste durchs Kiesbett fahren.

Dominique Aegerter beendete das FT2 auf der 18. Position. Beim Comeback in der WM mit dem NTS-Team lag Aegerter nur 0,721 Sekunden zurück.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.