Irak: Mossul befreit

Iraks Sicherheitskräfte stehen nach eigenen Angaben kurz davor, die IS-Hochburg Mossul vollständig einzunehmen. Die Soldaten feierten bereits, auch wenn der Sieg noch nicht offiziell ist.Die Miliz Islamischer Staat (IS) halte nur noch sehr kleine Teile von Mossuls Altstadt, sagte der Kommandeur der Offensive,

“Der IS-Anführer al-Baghdadi sagte, er wird Mossul nicht aufgeben. Schauen Sie, wo wir jetzt stehen. Wir sind in Mossul, wir haben sie geschlagen und danach nehmen wir al-Hawidscha und Ramadi ein”, sagt ein Polizist.

Mossul ist die letzte große Hochburg des IS im Irak. Die Extremisten hatten die frühere Millionenstadt im Norden des Landes vor rund drei Jahren überrannt. Im vergangenen Oktober begannen Regierungstruppen eine Offensive auf die Stadt. Die internationale Anti-IS-Koalition unterstützt den Angriff aus der Luft.

Tausende Zivilisten sind noch immer im Kampfgebiet eingeschlossen. Fast die Hälfte der Einwohner wurden aus der verwüsteten Stadt vertrieben. Die letzten Kämpfe sind aufgrund des heftigen Widerstands schwierig. Laut den irakischen Streitkräften setzten die Extremisten Selbstmordattentäter ein.

#Iraq Joint Operations announced full control of #Mosul Old city and waiting for PM HaiderAlAbadi to OFFCIALY announce complete liberation. pic.twitter.com/3CcPupyFr5— Iraqi Day  (iraqi_day) 8. Juli 2017