Morphosys: Hochspannnung 2018 - Hoffnung bei Alzheimer-Projekt

Marion Schlegel
1 / 2
Morphosys mit Studienergebnissen – Aktie nicht zu bremsen, 100 Euro greibar nahe

Nachdem Morphosys bei der gestrigen Vorlage der Zahlen für 2017, dem Ausblick für 2018 und bei MOR208 mit guten News erneut überzeugen, legt die TecDAX-Gesellschaft heute nach. Das Unternehmen gab bekannt, dass klinische Daten vorgestellt werden, die die Anwendung von Gantenerumab in höheren Dosen in neuen zulassungsrelevanten Phase-3-Studien zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit unterstützen, die voraussichtlich im späteren Verlauf des Jahres starten werden. In den vorgestellten Daten wurde Gantenerumab mit deutlich höheren Dosen in den Open Label Extension (OLE) Studien untersucht als bisher getestet, erklärte Morphosys in einer Mitteilung.

Insgesamt wurden drei verschiedene Forschungsabstracts, darunter auch ein Late Breaking Abstract, zur Präsentation auf der diesjährigen Alzheimer- und Parkinson-Konferenz AAT-AD/PDTM akzeptiert. Die Veranstaltung ist ein neues gemeinsames Meeting des Internationalen Genfer/Springfield-Symposiums über Fortschritte in der Alzheimer-Therapie und dem AD/PDTM und findet vom 15. bis 18. März 2018 in Turin, Italien, statt, so Morphosys weiter. Gantenerumab ist ein monoklonaler Antikörper gegen Amyloid-beta (Aβ), der von Roche zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit klinisch entwickelt wird und auf Morphosys' firmeneigener HuCAL-Technologie basiert. „Der Effekt höherer Dosen von Gantenerumab auf die Reduktion von Amyloid-beta bei Alzheimer-Patienten ist für uns sehr ermutigend", kommentierte Dr. Markus Enzelberger, Entwicklungsvorstand der Morphosys AG.

Die meisten hatten das Alzheimer-Projekt nach einem Studienstopp vor einigen Monaten bereits abgeschrieben. Kann das Projekt nun doch noch überzeugen, dürften einige Analysten ihre Schätzungen erneut etwas nach oben schrauben. Der Fokus liegt bei Morphosys derzeit aber klar auf dem am weitesten fortgeschrittenen eigenen Projekt MOR208. Hier könnte, wenn alles gut läuft in zwei Jahren der Marktstart erfolgen. Das wäre ein gewaltiger Erfolg für die deutsche Biotech-Gesellschaft. DER AKTIONÄR empfiehlt ganz klar, die Gewinne bei Morphosys laufen zu lassen. Der Aktie gelang heute im Tagesverlauf kurzzeitig der Sprung auf ein neues 52-Wochen-Hoch, sie ist aber vorerst am 2014er-Hoch noch abgeprallt. Der Ausbruch darüber dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein. Im laufenden Jahr stehen einige wichtige News an, die den Wert weiter beflügeln könnten.