Morphosys erneut erfolgreich: Gelingt jetzt das Kaufsignal?

Marion Schlegel
1 / 2
Morphosys legt 31 Prozent zu – Aktie mit neuem Jahreshoch

Das im TecDAX notierte Biotech-Unternehmen Morphosys bleibt mit Tremfya (Guselkumab) auf der Erfolgsstraße. Nachdem die Gesellschaft bereits im Juli die Zulassung in den USA erhalten hat, winkt nun auch bald das Okay in Europa. Tremfya ist ein mit Hilfe von Morphosys' Antikörper-Bibliothek HuCAL erzeugter, vollständig humaner monoklonaler Antikörper, der gegen das Zielmolekül IL-23 gerichtet ist und vom Lizenzpartner Janssen entwickelt wird. Es ist das erste Projekt in der Geschichte von Morphosys, das die Zulassung erhalten hat. Zuletzt gab es weitere positive News zu Tremfya. Janssen hat zwei neue klinische Phase 3-Studien mit Tremfya gestartet. Dabei soll die Wirksamkeit und Sicherheit in psoriatischer Arthritis untersucht werden, einer chronisch-entzündlichen Haut- und Gelenkerkrankung. Morphosys erhält im Zusammenhang mit dem Start der Phase 3-Entwicklung in psoriatischer Arthritis eine Meilensteinzahlung von Janssen in nicht genannter Höhe.

Dr. Markus Enzelberger, Interim Forschungsvorstand der Morphosys AG, sagte: "Wir freuen uns, dass unser Lizenzpartner Janssen nun mit Tremfya auch die entscheidende und auf eine Marktzulassung abzielende Phase 3-Entwicklung in der Indikation psoriatische Arthritis begonnen hat. Dies würde, wenn die Studie erfolgreich ist, das therapeutische Einsatzgebiet des Wirkstoffs erweitern. Aufgrund von Janssens innovativer Entwicklung und der US-Marktzulassung durch die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA ist Tremfya seit kurzem der erste therapeutische Antikörper auf Basis unserer Technologieplattform, der für Patienten in den USA verfügbar ist."

Die heutige Meldung zum Phase-3-Erfolg bei Tremfya kann die Aktie von Morphosys ihre seit Kurzem gestartete Aufwärtsbewegung fortsetzen. Im frühen Handel gewinnt das Papier 1,9 Prozent auf 69,80 Euro. Damit notiert der Wert nur noch knapp unter dem 52-Wochen-Hoch bei 70,90 Euro. Gelingt der Sprung auch darüber, würde dies ein neues Kaufsignal für Morphosys bedeuten. In den kommenden Wochen stehen zudem News zu MOR103, das mit dem Partner GlaxoSmithKline entwickelt wird, und beim Partner-Projekt mit Galapagos MOR106 an. Die Aktie bleibt ein Kauf.