Morphosys: Bester Biotech-Wert – wann fällt die magische Hürde?

Marion Schlegel
1 / 2
Evotec: 3 Gründe sprechen jetzt für den Kauf

Auch am heutigen eher schwachen Tag für Biotechwerte im TecDAX kann die Aktie von Morphosys mit Outperformance überzeugen. Während Evotec 0,3 Prozent und Medigene 0,9 Prozent verlieren, kann Morphosys erneut 0,5 zulegen. Auch im Jahresvergleich ist das Papier von Morphosys mit einem Plus von mehr als 50 Prozent der beste Biotechwert im TecDAX.

Zuletzt hat das Unternehmen den US-Börsengang erfolgreich über die Bühne gebracht und auch von der Pipeline-Seite immer wieder mit positiven News überzeugen können. Erst in dieser Woche hab Morphosys beispielsweise bekannt, dass der erste Patient in eine neue Phase-3-Studie mit Gantenerumab bei Patienten mit früher Alzheimer-Erkrankung aufgenommen wurde. Bereits im März dieses Jahres hatte das TecDAX-Unternehmen den Start der Test im weiteren Jahresverlauf angekündigt. Gantenerumab ist ein monoklonaler Antikörper gegen Amyloid-beta, der von Morphosys mit seiner firmeneigenen HuCAL-Antikörper-Technologie generiert wurde. Roche ist voll verantwortlich für die klinische Entwicklung von Gantenerumab. Morphosys hat Anspruch auf potenzielle erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen im Zusammenhang mit Gantenerumab und Tantiemen durch den Nettoumsatz, so das Unternehmen in einer Mitteilung. Viele hatten das Alzheimer-Projekt nach einem Studienstopp vor einigen Monaten bereits abgeschrieben. Kann das Projekt nun doch noch in den neuen Studien mit höheren Dosierungen überzeugen, dürften einige Analysten ihre Schätzungen erneut etwas nach oben schrauben.

Nach dem Ausbruch vor ein paar Wochen auf ein neues Mehrjahreshoch steuert die Aktie von Morphosys nun geradewegs in Richtung der 100-Euro-Marke. Im laufenden Jahre stehen zudem noch einige wichtige Nachrichten an, die im Erfolgsfall für weiteren Kursschub sorgen könnten. DER AKTIONÄR rechnet schon bald mit dem Sprung über die Hürde von 100 Euro und empfiehlt den Wert ganz klar nach wie vor zum Kauf.