Moritz Bleibtreu: Besser spät als nie

·Lesedauer: 1 Min.
Moritz Bleibtreu credit:Bang Showbiz
Moritz Bleibtreu credit:Bang Showbiz

Moritz Bleibtreu und Saskia de Tschaschell können endlich gemeinsam auftreten.

Der 50-jährige Schauspieler trennte sich bereits vor zwei Jahren von seiner damaligen Partnerin, mit der er zwei Kinder großzieht. Seitdem ist er neu vergeben, präsentierte die neue Frau an seiner Seite jedoch erst jetzt der Öffentlichkeit. Bei der Premiere seiner neuen Serie ‚Faking Hitler‘ vor einigen Tagen betraten Moritz und Saskia den roten Teppich Hand in Hand. Gegenüber ‚Bunte‘ verriet er nun, weshalb niemand von seiner neuen Beziehung mitbekam. Angesprochen auf den verspäteten ersten Auftritt als Pärchen erklärt Bleibtreu: „In den letzten zwei Jahren gab es ja auch kaum Gelegenheit.“ In Zukunft werde er jedoch häufiger in Begleitung erscheinen, versichert der Filmstar weiter: „Ich denke aber, Sie werden uns beide sicher bald öfter sehen.“

‚Faking Hitler‘ erzählt die Geschichte der gefälschten Hitler-Tagebücher, die die Zeitschrift ‚Stern‘ 1983 vorschnell veröffentlichte. In sechs Teilen begleitet das Publikum den von Bleibtreu verkörperten Hochstapler Konrad Kujau, der durch den Skandal zweifelhafte Berühmtheit erlangte. In der Rolle des ‚Stern‘-Reporters Gerd Heidemann ist Lars Eidinger zu sehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.