Morientes rät Real Madrid zu Stürmer-Transfer - aber nicht Kylian Mbappe

Der Spanier spielte von 1997 bis 2005 für die Galaktischen. Nun empfiehlt er seinem Ex-Klub in diesem Sommer einen neuen Angreifer zu verpflichten.

Mit Karim Benzema hat Champions-League-Sieger Real Madrid nur noch einen namenhaften Torjäger im Kader, nachdem Alvaro Morata zum FC Chelsea wechselt. Grund genug für die Real-Legende Fernando Morientes, dass die Galaktischen noch einen Angreifer verpflichten müssen.

"Für Morata müssten sie einen neuen Spieler holen. Das Transferfenster ist offen, also wird es Gespräche geben", sagte Morientes im exklusiven Gespräch mit Goal.

An eine mögliche Verpflichtung von Monaco-Shootingstar Kylian Mbappe glaubt er hingegen nicht: "Es gab Gerüchte über Mbappe, aber er wird Monaco nicht verlassen. Er ist noch jung. Ich denke er möchte im nächsten Jahr noch mehr Erfahrung sammeln."

Asensio als Morata-Ersatz

Sollten die Los Blancos keinen Stürmer mehr verpflichten, hätten sie laut dem ehemaligen Nationalspieler trotzdem einen Starken Angriff: "Ich denke Zidane (Trainer von Real Madrid, Anm. d. Red.) könnte mit Benzema und Cristiano Ronaldo im Angriff spielen. Asensio könnte auf der linken Seite die Lücke von Morata füllen."

Mbappe war in der vergangenen Saison eine der großen Überraschungen. Mit seinen Toren führte er Monaco bis ins Halbfinale der Champions League und zum Meistertitel in der Ligue 1.