Morddrohung gegen Kickers-Coach Reck

Oliver Reck ist seit Januar 2016 Trainer in Offenbach

Der ehemalige Bundesliga-Torwart Oliver Reck, derzeit Trainer des Regionalligisten Kickers Offenbach, hat eine massive Drohung erhalten.

Einen entsprechenden Bericht der Bild bestätigte das Polizeipräsidium Südosthessen, das ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet hat, am Dienstag.

"Am 12. November bekam ich eine SMS mit einer eindeutigen Drohung gegen mich", sagte Reck, der für Offenbach, Schalke 04 und Werder Bremen insgesamt 471 Bundesliga-Spiele absolviert hat, der Bild

Der Wortlaut der Nachricht laut Bild: "Du stehst ganz oben auf der Liste. Bei Tag und Nacht. Pass gut auf dich auf."

Unklar ist, ob die SMS von einem Fan kommt. In der Regionalliga Südwest stehen die Kickers auf dem zweiten Rang, zuletzt gab es allerdings nur einen Sieg in sechs Spielen.

Am Samstag fand Recks Team beim 3:1 gegen Ulm jedoch wieder in die Erfolgsspur zurück. Allerdings gab es dabei trotzdem Ärger. Das Team gab keine Interviews und verabschiedete sich auch nicht von den Fans - wohl als Reaktion auf die Vorwoche, als die Spieler nach der 1:2-Pleite in Steinbach teilweise übel beschimpft wurden. Auch gegen Ulm gab es Pfiffe und Unmutsbekundungen gegen Reck.

"Wenn du so etwas kriegst, kommst du ins Zweifeln, ob das alles noch Sinn macht. Dabei geht es weniger um mich. Ich kann schon auf mich aufpassen. Aber ich habe Angst um meine Familie", sagte Reck, der den Verein und die Polizei einschaltete.

Präsident Helmut Spahn erklärte, dass man "alles in die Wege geleitet" habe.