Morant stiehlt James die Show - Lakers verlieren

·Lesedauer: 1 Min.
Morant stiehlt James die Show - Lakers verlieren
Morant stiehlt James die Show - Lakers verlieren

LeBron James spielte groß auf, doch seine Los Angeles Lakers stolpern weiter durch die NBA: 37 Punkte, 13 Rebounds und 7 Assists des Basketball-Superstars waren bei den Memphis Grizzlies zu wenig. Die Lakers unterlagen 99:104 und kassierten damit bereits die 19. Saisonniederlage, bei nur 17 Siegen.

Dazu war James nicht einmal der erfolgreichste Werfer auf dem Court. Der 15 Jahre jüngere Ja Morant (22) stahl ihm mit 41 Punkten und 10 Rebounds die Show und führte sein Team nach langem Rückstand zum Sieg.

Die Dallas Mavericks und die Boston Celtics verloren ihre Partien ohne ihre deutschen Nationalspieler Maximilian Kleber und Dennis Schröder, die zu den zahlreichen Corona-Ausfällen der Liga zählen. Die Mavs, die kurz vor dem Spiel den früheren Allstar Isaiah Thomas (32) für zehn Tage nachverpflichtet hatten, unterlagen bei den Sacramento Kings 94:95.

Rekordchampion Boston verlor gegen die Los Angeles Clippers, bei denen der deutsche Shootingstar Isaiah Hartenstein wegen einer Knöchelverletzung fehlt, 82:91. Den Phoenix Suns gelang beim 115:97 gegen Oklahoma City Thunder ihr 27. Saisonsieg, sie bleiben dadurch gemeinsam mit den Golden State Warriors an der Spitze der Western Conference.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.