Montreal: Olympia-Stadion wird Unterkunft für Asylbewerber

Das Olympia-Stadion in Montreal ist vorübergehend in eine Notunterkunft für Asylbewerber umgewandelt worden.

Hintergrund sind die steigenden Anzahlen der Asylbewerber, die in den vergangenen Monaten über die US-Grenze nach Kanada gelangt sind.

Viele der Migranten geben an, die USA aufgrund der restriktiven Einwanderungspolitik von US-Präsident Donald Trump verlassen zu haben.

Seit Januar haben mehr als 4.300 Menschen die Grenze nach Kanada überschritten, um Asyl zu beantragen, wie Behörden berichten.

Canadian authorities open Montreal’s Olympic Stadium to house asylum seekers https://t.co/kwCztQtt9i pic.twitter.com/ysMTgN9M8z— Reuters Top News (@Reuters) August 3, 2017