Montag, 09.04.2018: Was Sie heute wissen müssen

Staatliche Medien berichten, dass in Syrien ein Militärflughafen bombardiert wurde. Der EU-kritische Regierungschef Viktor Orbán hat die Parlamentswahl in Ungarn gewonnen. Christian Sewing übernimmt die Deutsche Bank. Und Rennrad-Profi Michael Goolaerts stirbt nach schwerem Sturz. Das sind die wichtigsten Nachrichten des Tages.

Nach einem mutmaßlichen Giftgasangriff auf Duma folgte nun ein Raketenanschlag auf den syrischen Militärflughafen Taifur. (Bild-Copyright: AP)

Nach mutmaßlichem Giftgasanschlag: Angriff auf syrischen Militärflughafen

Eine Militärbasis in Homs im Westen Syriens ist in der Nacht zum Montag von Raketen angegriffen worden. Das berichtet die syrische Nachrichtenagentur SANA. Mehrere Geschosse hätten den Flughafen Taifur getroffen. Zivilisten berichten von lauten Explosionsgeräuschen. Ein Video auf Twitter soll die Aktivitäten über Homs zeigen.

Medienberichte schrieben den Angriff zunächst den USA zu. Die US-Regierung bestritt jedoch eine Beteiligung. Laut Reuters teilte diese mit: “Das Verteidigungsministerium führt derzeit keine Luftangriffe in Syrien aus. Allerdings beobachten wir die Situation weiterhin genau und unterstützen die anhaltenden diplomatischen Bemühungen, diejenigen zur Verantwortung zu ziehen, die Chemiewaffen in Syrien und anderswo einsetzen.”

Der Raketenangriff folgte kurz nach Berichten über einen mutmaßlichen Giftgasanschlag der syrischen Armee auf die Stadt Duma. US-Präsident Donald Trump hatte daraufhin Damaskus und seine Verbündeten auf Twitter gewarnt. Die Verantwortlichen müssten einen “hohen Preis” dafür zahlen, so das US-Staatsoberhaupt.

Parlamentswahl in Ungarn: Viktor Orbán wiedergewählt

Viktor Orbán tritt seine vierte Amtszeit an. (Bild-Copyright: Attila Kisbenedek/AFP)

Ungarn hat gewählt: Viktor Orbán bleibt weiterhin an der Macht. Fidesz, die Partei des EU-kritischen Regierungschefs, hat die Opposition bei der Parlamentswahl am Sonntag weit hinter sich gelassen. Bereits nach Auszählung von 95 Prozent der Stimmen kommt die Regierungspartei auf 49 Prozent.

Die Wahlbeteiligung in Ungarn war mit 70 Prozent außergewöhnlich hoch. Wegen des starken Andrangs konnten die letzten Wahllokale statt wie geplant um 19 Uhr erst gegen 23 Uhr schließen. Damit hatte sich auch die Auszählung und Bekanntgabe der Ergebnisse verzögert.

Viktor Orbán kann nun seine vierte Amtszeit und die dritte in Folge antreten. Im Wahlkampf hatte der Politiker fast ausschließlich Migration zum Thema gemacht und sich eindeutig gegen Einwanderung positioniert. Der Wahlausgang sei Viktor Orbán zufolge ein “historischer Sieg”. Das Ergebnis gebe den Ungarn “die Möglichkeit, sich zu verteidigen und Ungarn zu verteidigen”, sagte er vor seinen Anhängern.

Christian Sewing wird Chef der Deutschen Bank

Christian Sewing folgt auf John Cryan. (Bild-Copyright: Susann Prautsch/dpa)

Führungswechsel bei der Deutschen Bank: Der Aufsichtsrat hat am Sonntagabend nach einer Sitzung in Frankfurt entscheiden, dass Christian Sewing Nachfolger von John Cryan wird und damit die Führung des größten deutschen Geldhauses übernimmt.

Der bisherige Chef, John Cryan, legt das Amt mit sofortiger Wirkung nieder und verlässt die das Frankfurter Geldinstitut Ende April. Seit 2015 gehörte der neue Chef, Christian Sewing, als einer von zwei Vizechefs dem Vorstand an. Bislang war er für das Privat- und Firmenkundengeschäft tätig.

Radprofi Michael Goolaerts stirbt nach schwerem Sturz

Rennrad-Profi Michael Goolaerts ist im Alter von 23 Jahren gestorben. (Bild-Copyright: David Stockman/Belga/AFP)

Der internationale Radsport steht unter Schock: Nach einem schweren Sturz beim Frühjahrsrennen Paris-Roubaix ist der belgische Radfahrer Michael Goolaerts an den Folgen des Unfalls gestorben. Der 23-Jährige kam beim Sturz auf einer Kopfsteinpflaster-Passage auf und wurde nach einem Herzstillstand mit einem Helikopter in ein Krankenhaus in Lille geflogen.

Offenbar kämpften Ärzte dort mehrere Stunden um das Leben von Michael Goolaerts. Doch Versuche, den Sportler zu retten, blieben erfolglos. Am späten Sonntagabend teilte sein Team, Veranda’s Willems-Crelan-Charles, auf Facebook unter anderem mit:

“Mit einer unvorstellbaren Trauer müssen wir mitteilen, dass unser Freund und Fahrer Michael Goolaerts tot ist. Er verstarb im Krankenhaus in Lille im Kreise seiner Familienmitglieder und den Menschen, die er liebte.”