Kannst du mit einer monatlichen Sparrate von nur 100 Euro zum Millionär werden?

·Lesedauer: 3 Min.
Reichtum und Geldregen

Fast jeder hat wohl schon einmal davon geträumt, Millionär zu sein. Heute werden wir sehen, dass du dafür weder ein erfolgreicher Unternehmer noch ein Großerbe sein musst. Schon mit vergleichsweise kleinen Beträgen kannst du ein Millionenvermögen aufbauen. Dafür brauchst du weder Glück noch viel Aufwand, sondern nur etwas Geduld.

Mit 100 Euro im Monat zum Millionär

Monatlich 100 Euro sparen und mit der Zeit zum Millionär werden – kann es wirklich so einfach sein? Nun, du darfst das Geld natürlich nicht zu Nullzinsen auf dem Girokonto liegen lassen. Dann würde dich das Millionärsprojekt über 800 Jahre kosten. Nein, das Geld muss angelegt werden – am besten in einen oder mehrere Aktien-ETFs.

Mit ETFs kannst du auf einen Schlag in viele verschiedene Aktien investieren. Nimm einen ETF auf den weltweiten Industrieländer-Aktienindex MSCI World: Er enthält die Aktien von über 1.500 verschiedenen Unternehmen. Mit einem ETF bist du indirekt an all diesen Firmen beteiligt und profitierst von ihren starken Gewinnen und ihrem Wachstum. Mit diesem einfachen Ansatz hat der MSCI World seit seiner Auflegung eine Durchschnittsrendite von 8,69 % im Jahr geschafft. Das ist der Trick, der dich mit 100 Euro monatlich zum Millionär macht!

Das Einzige, was du mitbringen musst, ist Geduld. Es dauert ziemlich genau 50 Jahre, bis du mit der 100-Euro-Sparrate deinen Traum verwirklicht hast. Wer mit dem ersten Ausbildungsgehalt anfängt, hat eine realistische Chance, zum Renteneintritt Millionär zu sein. Am Ende der 50 Jahre hast du dann knapp 60.000 Euro selbst zurückgelegt. Die restlichen 940.000 Euro sind Kursgewinne.

Wie wirst du schneller zum Millionär?

Doch auch, wenn deine Lehrlings- oder Studienzeiten schon ein paar Wochen her sind, musst du nicht den Kopf hängen lassen. Schließlich kannst du an der Sparrate drehen. Wenn wir diese von 100 Euro auf 150 Euro erhöhen, verkürzt sich die Zeit bis zur Million auf knapp 42 Jahre. Ein Startkapital von 10.000 Euro lässt dich weitere vier Jahre früher zum Millionär werden.

Alternativ können wir natürlich auch die Ziellinie verschieben. Du möchtest gar kein Millionär sein, sondern dir reichen schon 300.000 Euro? Prima – die erreichst du mit einer 100-Euro-Sparrate schon nach 36 Jahren. Und wenn du auch hier den Sparturbo einlegst und deine Rate verdoppelst, kannst du dich bereits nach 28 Jahren und sechs Monaten auf die Auszahlung freuen.

Langfristig in Aktien und ETFs investieren: Es lohnt sich!

Hier sind noch ein paar wichtige Tipps, die dich auf deinem Weg zum Millionär begleiten sollen.

  • Bleib langfristig dabei: Abwärtsbewegungen lassen sich am Aktienmarkt nicht vermeiden. Lass dich nicht aus der Ruhe bringen! Bisher kam der Aktienmarkt nach jedem Crash stärker zurück.

  • Dynamisiere deine Sparrate: Dein Einkommen erhöht sich regelmäßig? Prima! Mache das Gleiche mit deiner Sparrate und die Zeit bis zur Million verkürzt sich weiter.

  • Wähle günstige ETFs: Es gibt die ausgefallensten ETFs – doch je ausgefallener sie sind, desto teurer sind sie in der Regel auf. Beschränke dich auf die Klassiker wie den MSCI World oder andere bekannte Indizes.

Wenn du diese Tipps beherzt befolgst und geduldig bleibst, dann kannst du schon mal anfangen, die Einladungskarten für deine Party als frischgebackener Millionär zu schreiben.

Der Artikel Kannst du mit einer monatlichen Sparrate von nur 100 Euro zum Millionär werden? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.