Monatliche Dividende und über 4 % Anfangsrendite: Dieser REIT könnte Einkommensinvestoren glücklich machen!

Dividende 10.000 Euro investieren Dividendenstrategie Dividendenrendite
Dividende 10.000 Euro investieren Dividendenstrategie Dividendenrendite

Wenn der Wind nicht noch gewaltig dreht, dann dürfte das Jahr 2022 wohl als eines der Schlechteren in die Börsengeschichte eingehen. Trotz allem dürfte es aber mit den sogenannten Einkommensinvestoren eine Gruppe geben, deren Nervenkostüm sicherlich nur einer geringen Belastung ausgesetzt war.

Unter anderem hat dies natürlich damit zu tun, dass sie von vornherein eher auf regelmäßige Dividendenzahlungen als auf hohe Kursgewinne aus sind. Außerdem bietet ihnen eine schlechte Börsenphase selbstredend auch eine Chance. Und zwar in Bezug auf die Möglichkeit, relativ günstig weitere Dividendenwerte einsammeln zu können.

Gerade die amerikanischen REITs sind in Sachen Gewinnbeteiligung ja als solide Ausschütter bekannt. Und mit STAG Industrial (WKN: A1C8BH) wollen wir uns heute einen Vertreter aus diesem Segment einmal kurz anschauen.

Der Name lässt es ja sicherlich schon vermuten. Der in Boston beheimatete REIT legt seinen Fokus nämlich auf den Erwerb und Betrieb von Industrieimmobilien. Nach eigener Aussage möchte man mit dieser Anlagestrategie ein starkes Gleichgewicht zwischen Erträgen und Wachstum erzielen.

Das Portfolio umfasst aktuell 563 Objekte, die sich auf 41 der insgesamt 50 Bundesstaaten der USA verteilen. Der geschätzte Gesamtwert des Immobilienbestandes beträgt derzeit übrigens 7,7 Mrd. US-Dollar (Stand: 30.09.2022).

Das kann man über die Dividende berichten

Man muss wissen, dass der STAG-Industrial-REIT seine Dividende erst seit November 2013 monatlich auszahlt. Vorher erfolgte die Ausschüttung nur alle drei Monate. Im Moment können sich die Investoren alle vier Wochen über eine Dividende von 0,1217 US-Dollar je Aktie freuen. Und auf ein Jahr hochgerechnet lässt sich also eine Gesamtausschüttung von 1,46 US-Dollar je Anteilsschein ermitteln.

Fairerweise sollte man ansprechen, dass STAG Industrials nicht zu den Firmen gehört, von denen man ein schnelles Dividendenwachstum erwarten kann. Vielmehr gab es hier gemächliche, aber regelmäßige Anhebungen der Ausschüttung. Und die Anleger erhalten 2022 immerhin eine um 36 % höhere Dividende als noch vor zehn Jahren.

Werfen wir noch einen Blick auf die Aktie

Die STAG-Aktie kann noch auf keine so lange Historie zurückblicken. Denn erst seit April 2011 ist sie überhaupt an der Börse gelistet. Von da zeigte sie allerdings einen von stärkeren Schwankungen begleiteten Aufwärtstrend, der allerdings durch die diesjährigen Börsenturbulenzen jäh unterbrochen wurde.

Obwohl der Kurs gerade damit begonnen hat, wieder etwas anzusteigen, notieren die STAG-Papiere mit 32,76 US-Dollar (18.11.2022) aktuell immer noch 30 % tiefer als zu Beginn des Jahres. Aber zumindest für Neueinsteiger hat sich damit die Dividendenrendite in eine erfreuliche Richtung bewegt. Für sie errechnet sich nämlich derzeit ein Wert von 4,46 %.

Man kann die Dividende von STAG meines Erachtens durchaus als solide bezeichnen. Denn von dem REIT aus Boston wurde seit seinem Gang an die Börse bis heute ohne Unterbrechung in jedem Jahr eine Gewinnausschüttung gezahlt. Und man kann diese sicherlich ein Stück weit als kleine Entschädigung für die generell etwas höhere Schwankungsbreite der Aktie ansehen.

Für alle, die noch auf der Suche nach einem monatlichen Dividendenzahler für ihr Depot sind, könnte der amerikanische REIT STAG Industrials also eventuell einen Blick wert sein. Doch jeder sollte realisieren, dass er für solch ein Investment sicherlich ein wenig mehr Risikobereitschaft mitbringen muss.

Der Artikel Monatliche Dividende und über 4 % Anfangsrendite: Dieser REIT könnte Einkommensinvestoren glücklich machen! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von STAG Industrial.

Motley Fool Deutschland 2022