Nach monatelangen Verschiebungen: Teststart für Nasa-Mondmission

CAPE CANAVERAL (dpa-AFX) -Nach monatelangen Verschiebungen soll die krisengeplagte Nasa-Mondmission "Artemis 1" in der Nacht zum Mittwoch (07.04 Uhr MEZ) zu einem Teststart aufbrechen. Das Raketensystem - bestehend aus der Rakete "Space Launch System" und der "Orion"-Kapsel - war dafür schon in der vergangenen Woche auf den Startplatz am Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida gerollt worden. Wegen des Sturms "Nicole" war der unbemannte Teststart dann von Montag auf Mittwoch verschoben worden.

Die Mission steht bislang unter keinem guten Stern: Nach Verzögerungen und Kostenexplosionen bei Entwicklung und Bau musste der erste Teststart bereits zahlreiche Male verschoben werden - unter anderem wegen verschiedener technischer Probleme und Ende September wegen Hurrikan "Ian".

Mit dem nach der griechischen Göttin des Mondes benannten Programm "Artemis" sollen eigentlich schon in den kommenden Jahren wieder US-Astronauten auf dem Mond landen, erstmals auch eine Frau und eine nicht-weiße Person. Bei der Mission sollen vier Astronauten mit dem Raumfahrzeug "Orion" in die Mondumlaufbahn gebracht werden, wo zwei von ihnen für den Endanflug zum Mond auf ein Landegefährt umsteigen sollen.

Am Mond soll zudem eine Art Raumstation geschaffen werden und als Basis für einen bemannten Flug zum Mars dienen - das allerdings erst in fernerer Zukunft.