Monaco trennt sich wieder von Jardim - schon wieder

SPORT1

Der französische Topklub AS Monaco hat sich erneut von Trainer Leonardo Jardim getrennt.

In einem offiziellen Statement bestätigte der Tabellensiebte der Ligue 1 das Ende der Zusammenarbeit und gab gleichzeitig den Nachfolger des Portugiesen bekannt.

Neuer Coach wird Roberto Moreno, der zuletzt die spanische Nationalmannschaft interimsweise trainiert hatte. Der 42-Jährige wird mit einem Vertrag bis 2022 ausgestattet. Von der spanischen Nationalmannschaft hatte er sich im Streit verabschiedet, nachdem der ursprüngliche Trainer Luis Enrique wieder auf seinen Posten zurückgekehrt war. 


Vizepräsident Oleg Petrov bedankte sich bei Jardim, den der Verein bereits Oktober 2018 entlassen hatte. Weil dessen Nachfolger Thierry Henry jedoch nicht für den erwünschten Erfolg sorgen konnte, kehrte Jardim Ende Januar 2019 wieder zurück.

"Leonardo und seine Mitarbeiter haben ihr Bestes getan, um den Verein in der vergangenen Saison in der Ligue 1 zu halten", erklärte Petrov. 

Insgesamt arbeitete Jardim rund fünf Jahre für den Klub. In der Saison 2016/17 hatte er den achten und bislang letzten Meistertitel der Klubgeschichte geholt und das Halbfinale in der Champions League erreicht.