Monaco ohne Top-Talent Lemar nach Leipzig

SID
Monaco ohne Top-Talent Lemar nach Leipzig

Der französische Fußballmeister AS Monaco muss zum Champions-League-Auftakt beim deutschen Vizemeister RB Leipzig auf sein Ausnahmetalent Thomas Lemar verzichten. Der 21-Jährige gehört wegen einer Oberschenkelverletzung laut Vereinsangaben nicht zum 21-köpfigen Aufgebot für das Spiel am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky). Am vergangenen Samstag war Lemar bei der 0:4-Niederlage in der Ligue 1 bei OGC Nizza zur Halbzeit ausgewechselt worden.
Lemar, siebenmaliger Nationalspieler Frankreichs, gilt als einer der hoffungsvollsten Spieler im europäischen Fußball. Erst kürzlich hatte der FC Arsenal vor Ende der Transferperiode laut Teammanager Arsene Wenger 100 Millionen Euro für ihn geboten, der FC Liverpool war mit einem 80 Millionen-Angebot abgeblitzt.
Seit 2015 steht Lemar bei Monaco unter Vertrag, der Kontrakt läuft noch drei Jahre. In der abgelaufenen Saison entwickelte sich der Flügelstürmer gemeinsam mit dem mittlerweile zu Paris St. Germain abgewanderten Sturm-Juwel Kylian Mbappé zur tragenden Säule der Mannschaft und führte sie unter die besten Vier in der Königklasse. Im Halbfinal-Duell mit Juventus Turin war jedoch Endstation gewesen.