Trauer um verstorbenen "Modern Family"-Star Fred Willard

Nur eine Woche nach dem Tod von “King of Queens“-Darsteller Jerry Stiller muss sich Hollywood von einer weiteren Comedy-Legende verabschieden: Fred Willard, bekannt aus “Modern Family“, ist im Alter von 86 Jahren verstorben.

Der Schauspieler Fred Willard am Set von "Modern Family". (Bild: Getty Images)

Fred Willard ist Freitagnacht (Ortszeit) in Los Angeles gestorben. "Mein Vater ist friedlich im fantastischen Alter von 86 Jahren eingeschlafen", teilte Hope, die Tochter von Fred Willard, dem People-Magazin mit. Er habe bis zum Ende gearbeitet und sie alle glücklich gemacht, hieß es in der Mitteilung. "Wir haben ihn sehr geliebt. Wir werden ihn für immer vermissen."

Die Laugh Factory in West Hollywood im Gedenken an den Schauspieler und Comedian Fred Willard. (Bild: Getty Images)

Es gibt kaum eine Sitcom, in der Fred Willard nicht schon einmal zu sehen war. In den 1990ern gastierte er unter anderem in "Verrückt nach dir“ an der Seite von Helen Hunt und wirkte in mehreren Folgen der Sitcom “Roseanne“ mit. Anfang der 2000er beehrte er “Alle lieben Raymond“ mit mehreren Gastauftritten, für die er drei Jahre in Folge für einen Emmy nominiert wurde.

Als Synchronsprecher lieh er zudem Charakteren in Zeichentrickserien wie “King of the Hill“ und “Kim Possible“ seine Stimme. Zuletzt begeisterte er als Frank Dunphy in der Comedy-Serie “Modern Family“. Als Papa von Phil Dunphy verhält sich Frank nicht weniger schräg als der eigenwillige Sohnemann. Was die beiden aber zudem verbindet, ist ihr riesengroßes Herz und der tiefe Wunsch, gute Väter zu sein.

“Modern Family“-Stars nehmen Abschied von Fred Willard

“Es war ein Privileg, dass der große Fred Willard meinen Namen kannte. Ruhe in Frieden, Fred. Du warst bis auf die Knochen witzig“, schreibt “Modern Family“-Star Eric Stonestreet auf Twitter.

Auch Jesse Tyler Ferguson, der Stonestreets Seriengatten spielt, findet rührende Worte zum Abschied: “Du wirst immer ein echtes Original sein und ich fühle mich so geehrt, dass sich unsere Wege gekreuzt haben.“ Und auf dem offiziellen Twitter-Account von “Modern Family“ liest man: “Danke für die Lacher. Wir werden dich vermissen und immer lieben.“

Selbst den ganz Großen war er ein Vorbild

Fred Willard war ein allseits beliebter Charaktertyp und ein Vorbild für viele Comedians. Ben Stiller, der erst kürzlich den Tod seines Vaters Jerry Stiller verschmerzen musste, sagt über Willard: “Er war ein brillanter Comedy-Darsteller. Bei ihm war alles witzig.“

Steve Carrell, der mit Willard für die Kino-Komödie “Anchorman“ vor der Kamera stand, trauert um den lustigsten Menschen, mit dem er je gearbeitet habe. “Er war ein lieber, wunderbarer Mann.“