"Modern Family"-Star Eric Stonestreet hat sich verlobt

·Lesedauer: 1 Min.

 Mit seiner liebenswerten Art ließ er in seiner Rolle als Cameron Tucker elf Jahre lang die "Modern Family"-Fanherzen höherschlagen. Nun hat Eric Stonestreet auch im privaten Leben sein Liebesglück gefunden und sich mit seiner Partnerin Lindsay Schweitzer verlobt.

"Modern Family"-Star Eric Stonestreet hat sich mit seiner Partnerin Lindsay Schweitzer verlobt. (Bild: 2019 Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic/Getty Images)
"Modern Family"-Star Eric Stonestreet hat sich mit seiner Partnerin Lindsay Schweitzer verlobt. (Bild: 2019 Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic/Getty Images)

Bei "Modern Family" schwelgte er als Cameron Tucker über zehn Jahre im Liebesglück. Nun hat der Publikumsliebling Eric Stonestreet auch im echten Leben Nägel mit Köpfen gemacht - und sich verlobt! Auf seinem Instagram-Profil zeigte sich der 46-Jährige am Montag stolz mit seiner Partnerin Lindsay Schweitzer, deren Ringfinger nun ein beachtlicher Klunker ziert. "Sie sagte: 'Ihre Leute würden meine Leute anrufen'", kommentierte Stonestreet gewohnt witzig seinen eigenen Post.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Laut dem US-Branchenmagazin "PEOPLE" lernte Stonestreet die Kinderkrankenschwester im Jahr 2016 bei einem Charity-Event in Kansas City kennen. Dass sich das Paar nun nach mehrjähriger Beziehung verlobt hat, sorgte bei den rund zwei Millionen Instagram-Followern des Serien-Stars für Entzücken. 

Zahlreiche Promis und Kollegen gratulieren

Auch zahlreiche Prominente gratulierten zur Verlobung, darunter Gwyneth Paltrow, Manolo Vergara (Sohn von "Modern Family"-Kollegin Sofia Vergara) und Rico Rodriguez, der in der Erfolgsserie als "Manny Delgado" vor der Kamera stand. "WOOOO! Glückwunsch, Jesse!", schrieb Stonestreets Co-Star in seinem Kommentar - ein Witz in Richtung Co-Star Jesse Tyler Ferguson, der bei "Modern Family" Camerons Ehemann Mitchell spielte.

VIDEO: Nach Hautkrebs-Diagnose: Jesse Tyler Ferguson mahnt Fans zu regelmäßigen Arztbesuchen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.