Mobilitätsbudget und flexible Fahrzeugnutzung als Alternative zum klassischen Dienstwagen: Microsoft bietet seinen Mitarbeitern in Partnerschaft mit SIXT und Fleet Logistics ein innovatives Mobilitätsangebot

  • Durch die Zusammenarbeit mit dem internationalen Mobilitätsanbieter SIXT und dem europaweit aktiven Fuhrpark- und Mobilitätsspezialisten Fleet Logistics bietet Microsoft seinen Mitarbeitern ein intelligentes, flexibles, nachhaltiges und steueroptimiertes Mobilitätsangebot

  • SIXT liefert den Mitarbeitern mit SIXT+ flex eine innovative und flexible Alternative zum klassischen Dienstwagen, mit der sie jederzeit zwischen Elektro- und Hybridantrieb sowie verschiedenen Fahrzeuggrößen, -karosserieformen und Leistungsvarianten wählen oder die Anmietung aussetzen können

  • Fleet Logistics bietet den Microsoft-Beschäftigten mit MobilityBUDGET ein steuerlich optimiertes Budget zur Deckung des individuellen Mobilitätsbedarfs – vom Privatleasing über Shared-Angebote einschließlich Mietwagen bis hin zu mobilitätsnahen Leistungen sowie öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Mitarbeiter bei Microsoft können damit ihr Mobilitätsbedürfnis optimal und flexibel an ihre Lebensumstände anpassen

Pullach, 02. August 2022 – Die moderne Arbeitswelt wandelt sich durch die Möglichkeiten der Digitalisierung, aber auch seit der Corona-Pandemie, immer stärker zu einer hybriden Arbeitswelt, in der die Mitarbeiter eines Unternehmens vermehrt von anderen Orten als dem klassischen Büro aus arbeiten. Microsoft hat lange vor der Pandemie erkannt, wie wichtig flexible Arbeitsmodelle für ihre Mitarbeiter sind. Schon vor der hybriden Arbeitswelt von heute konnten die Mitarbeiter des Technologieunternehmens unabhängig von ihrem Arbeitsort tätig sein und ihre Arbeitszeit flexibel mit ihren privaten Anforderungen synchronisieren. Mit den Veränderungen der Arbeitswelt wandeln sich zunehmend auch die Anforderungen der Mitarbeiter an Mobilitätslösungen: Während der klassische Firmenwagen als zentrale Mobilitätsquelle zunehmend an Attraktivität verliert, wünschen sich Mitarbeiter stärker flexiblere Lösungen, die Kosten-/Nutzenbewertungen ebenso berücksichtigen wie Nachhaltigkeitsargumente.

Als Gestalter einer hybriden Arbeitswelt strebt Microsoft danach, seinen Mitarbeitern auch für die Mobilität von heute zeitgemäße, innovative und flexible Lösungen zu bieten. So arbeitet das Technologieunternehmen mit dem internationalen Mobilitätsanbieter SIXT und dem europaweit aktiven Fuhrpark- und Mobilitätsspezialisten Fleet Logistics zusammen, um seiner Workforce ein intelligentes, flexibles, nachhaltiges und steueroptimiertes Mobilitätsangebot zu machen: Die SIXT Flottenlösung SIXT+ flex sowie die Services MobilityBUDGET und „Cash Allowance” von Fleet Logistics ergänzen das Mobilitätsangebot bei Microsoft über den klassischen Dienstwagen hinaus und bestätigen damit Microsofts Status als attraktiven Arbeitgeber und kontinuierlichen Innovationstreiber.

Flexibilität und freie Fahrzeugauswahl mit SIXT+ flex

Microsoft bietet seinen Mitarbeitern mit dem Flottenangebot SIXT+ flex eine nachhaltige und besonders flexible Alternative zur klassischen Langzeitmiete oder dem Fahrzeugkauf. Im Sinne der Nachhaltigkeit hat sich Microsoft für eine Flotte aus Hybrid- und Elektrofahrzeugen entschieden. SIXT+ flex ermöglicht den Mitarbeitern, die einen Dienstwagen nutzen wollen, jederzeit zwischen den Fahrzeugklassen und Antriebsarten zu wechseln, sodass sie für jeden Mobilitätsbedarf das passende Fahrzeug aus der hochwertigen Flotte von SIXT mit den neuesten Premiummodellen sowie aktueller Ausstattung und Technik wählen können. Diese Flexibilität reduziert auch die Eintrittsschwelle in die Elektromobilität: So können Mitarbeiter zum Beispiel für den Arbeitsalltag ein kleines vollelektrisches Fahrzeug wählen und für die Fahrt in den Urlaub auf ein größeres Hybrid-Modell mit höherer Reichweite und mehr Platz im Kofferraum umsteigen. Benötigen sie kein Fahrzeug, wird die Nutzung beliebig lange ausgesetzt. Durch die kurzen Laufzeiten entfallen bei einer Miete über SIXT+ flex auch lästige Werkstattbesuche und Reifenwechseltermine. Bei einem Schaden schließlich kann das Fahrzeug unkompliziert getauscht werden.

Die enthaltenen Inklusiv-Kilometer können individuell während der gesamten Vertragslaufzeit über ein Pooling-Modell verteilt werden. Das einfache Abrechnungsmodell bietet Microsoft dabei eine übersichtliche, ganzheitliche Kostenbetrachtung nach dem Total-Cost-of-Ownership-Prinzip, denn alle Kosten, mit Ausnahme der Kraftstoffkosten, sind in diesem Angebot enthalten. Microsoft profitiert zudem davon, dass die Fahrzeuge auf Mietbasis nicht nach IFRS 16 bilanziert werden müssen.


Budget zur Deckung des persönlichen Mobilitätsbedarfs

Fleet Logistics liefert mit seinem MobilityBUDGET den Microsoft-Mitarbeitern eine prozessual durchdachte, nachhaltige und ganzheitliche Mobilitätsalternative. MobilityBUDGET funktioniert als Webanwendung, aber auch als mobile App und bietet den Nutzern ein steuerlich optimiertes Budget zur Deckung des persönlichen Mobilitätsbedarfs. Die Auswahl erstreckt sich vom Privatleasing über Shared-Angebote einschließlich Mietwagen bis hin zu mobilitätsnahen Leistungen und öffentlichen Verkehrsmitteln.

Neben dem klassischen Dienstwagen und dem neuen MobilityBUDGET, administriert Fleet Logistics zusätzlich auch den eigenen Servicebaustein „Cash Allowance“ sowie das SIXT+ flex-Angebot für die Microsoft-Mitarbeiter und verringert damit den Verwaltungsaufwand bei Microsoft nachhaltig. Das Unternehmen bietet seinen Mitarbeitern zudem eine finanzielle Kompensation im Rahmen der Gehaltsumwandlung an, mit welcher der Mobilitätsbedarf gedeckt werden kann.

Fleet Logistics setzt seine Transformation vom reinen Fuhrpark-Spezialisten zum Integrator im Bereich der Unternehmensmobilität fort.

Michael Pohl, Senior HR Benefit Program Manager bei Microsoft: „Flexible Arbeitsmodelle sind tief in unserer DNA verankert. Durch die Zusammenarbeit mit SIXT und Fleet Logistics können wir unseren Mitarbeitenden diese Flexibilität nun auch im Bereich zeitgemäßer Mobility bieten.“

Florian von Klier, Executive Director Global Innovations and Solutions bei SIXT: „Mit SIXT+ flex ermöglichen wir Geschäftskunden wie Microsoft eine moderne, anpassungsfähige und nachhaltige Flotte und damit eine neue Art der Dienstwagennutzung, die genau auf ihre Wünsche zugeschnitten ist. So erhalten die Mitarbeiter bei Microsoft ein flexibles Mobilitätsangebot, das perfekt zu ihren Bedürfnissen passt.“

Samuel Kellner-Steinmetz, CSO Fleet Logistics Group: „Im Rahmen unserer langjährigen Partnerschaft ist dies ein weiterer Meilenstein der Zusammenarbeit, und ich bin davon überzeugt, dass Microsoft mit diesen Lösungen seiner Rolle als Innovationstreiber, auch im Mobilitätssegment, gerecht wird.“

Patrick Averweg, Senior Product Manager bei Fleet Logistics: „MobilityBUDGET ist das erste Mobilitätsprodukt in unserer neuen Familie von Mobilitätsangeboten, die wir in den kommenden Monaten und Jahren ausbauen und weiterentwickeln werden, um den immer anspruchsvolleren Mobilitätsbedürfnissen unserer Kunden und deren Mitarbeitern gerecht zu werden.“


Über Microsoft:
Die Microsoft Deutschland GmbH wurde 1983 als deutsche Niederlassung der Microsoft Corporation (Redmond, U.S.A.) gegründet. Als weltweit führender Hersteller von produktiven Softwarelösungen und modernen Services im Zeitalter von intelligent Cloud und intelligent Edge, sowie als Entwickler innovativer Hardware, versteht sich Microsoft als Partner seiner Kunden, um diesen zu helfen, von der digitalen Transformation zu profitieren. Als weltweit größter Beitragsgeber treibt Microsoft die Open-Source-Technologie über seine führende Entwicklerplattform GitHub voran. Mit LinkedIn, dem größten Karriere-Netzwerk, fördert Microsoft die berufliche Vernetzung weltweit. Der Umsatz von Microsoft beträgt 168,1 Mrd. US-Dollar (Geschäftsjahr 2021; 30. Juni 2021). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2021 betrug 61,3 Mrd. US-Dollar. Die Microsoft Deutschland GmbH beschäftigt insgesamt mehr als 3.000 Mitarbeiter*innen. Diese arbeiten in der Firmenzentrale (München Schwabing) sowie in sieben weiteren Regionalbüros bundesweit (Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Stuttgart, Walldorf). Gemeinsam mit rund 30.000 Partnern unterstützt Microsoft in Deutschland Firmen aller Branchen und Größen. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen gemeinsam mit Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in vielfältigen Initiativen und Projekten, damit alle Menschen am Fortschritt einer digitalen Gesellschaft teilhaben können.

Über Fleet Logistics:
Die FleetCompany GmbH aus Oberhaching bei München ist unter der Marke Fleet Logistics seit 1996 im internationalen Marktumfeld mit seinen Mobilitätsdienstleistungen aktiv. Die Marke steht für mehr als 25 Jahre Erfahrung und einen Vertragsbestand mit mehr als 180.000 Fahrzeugen. Die FleetCompany GmbH wird zu 34% von der TÜV SÜD Auto Service GmbH, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der TÜV SÜD AG, und zu 66% von der Volkswagen Financial Services AG gehalten. Mehr Informationen finden Sie unter https://www.fleetlogistics.com/de/uber-uns/

Über SIXT:
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ auf der Mobilitätsplattform ONE bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über die SIXT App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert. SIXT ist in über 100 Ländern weltweit präsent. Das Unternehmen steht für konsequente Kundenorientierung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, einen hohen Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Jahr 2021 erreichte der SIXT-Konzern signifikante Marktanteilsgewinne sowie ein neues Rekordergebnis, welches sich auf einen Umsatz von 2,28 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn vor Steuern von 442,2 Mio. Euro beläuft – trotz der seit 2020 anhaltenden COVID-19 Pandemie. In der Dekade zuvor, von 2009 bis 2019, verdoppelte der SIXT-Konzern seinen Umsatz. Die Sixt SE als Führungsgesellschaft des Konzerns ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133). https://about.sixt.de

Pressekontakt:

Microsoft Deutschland GmbH
Charlotte Reimann
Communications Manager Modern Work & Security
Mail: Charlotte.Reimann@microsoft.com
LinkedIn https://www.linkedin.com/in/charlotte-reimann/

Fleet Logistics Group
FleetCompany GmbH
Daniel Baur
Tel.: +49 (0)89 638982 235
Mail: marketing@fleetlogistics.com

Sixt SE
Kathrin Greven
Sixt Central Press Office
Tel.: +49 – (0)89 – 74444 6700
Mail: pressrelations@sixt.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.