Mobilfunknetz im Ahrtal steht wieder

·Lesedauer: 1 Min.

BAD NEUENAHR-AHRWEILER (dpa-AFX) - Gut einen Monat nach der Flut im Ahrtal funktioniert das Mobilfunknetz wieder wie vor der Katastrophe. Das teilte der Krisenstab am Dienstag in Bad Neuenahr-Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) mit. Zudem verbessere sich die Wege-Infrastruktur "langsam, aber stetig". In Dernau sei eine neue Behelfsbrücke durch das Technische Hilfswerk (THW) errichtet und dem Verkehr übergeben worden.

Von insgesamt 112 Brücken im Schadensgebiet seien derzeit 35 nutzbar, 17 eingeschränkt benutzbar, 53 zerstört und 4 teilzerstört, teilte der Krisenstab weiter mit. Extremer Starkregen hatte am 14. und 15. Juli an der Ahr im Norden von Rheinland-Pfalz eine Flutwelle ausgelöst und verheerende Zerstörungen verursacht.

Bei der Katastrophe war auch der Mobilfunk in weiten Teilen ausgefallen, viele Menschen waren über Tage nicht erreichbar gewesen. Bei der Flut im Ahrtal waren 133 Menschen ums Leben gekommen, 766 wurden verletzt. Es werden noch vier Menschen vermisst.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.