MLS: Toronto FC steht erneut im Finale

Der Toronto FC hat in der MLS wie im Vorjahr das Finale erreicht. Die Mannschaft um den früheren Gladbacher Michael Bradley gewann das Rückspiel im Play-off-Halbfinale gegen Columbus Crew 1:0 (0:0) und setzte sich nach dem torlosen Unentschieden in der Vorwoche durch.

Der Toronto FC hat in der MLS wie im Vorjahr das Finale erreicht. Die Mannschaft um den früheren Gladbacher Michael Bradley gewann das Rückspiel im Play-off-Halbfinale gegen Columbus Crew 1:0 (0:0) und setzte sich nach dem torlosen Unentschieden in der Vorwoche durch.

Im Finale könnte es zur Neuauflage des Duells aus der vergangenen Saison kommen. Meister Seattle Sounders tritt in der Nacht zum Freitag nach dem 2:0-Hinspielsieg zu Hause zum Halbfinal-Rückspiel gegen Houston Dynamo an. Seattle hatte im Vorjahr im MLS Cup gegen Gastgeber Toronto gewonnen (5:4 i.E.).

US-Nationalspieler Jozy Altidore schoss die Kanadier im Finale der Eastern Conference zum Sieg (60.). Toronto hat noch nie den MLS Cup gewonnen. Das Endspiel um den MLS Cup findet am 9. Dezember wie schon 2016 in Toronto statt.

Mehr bei SPOX: Chicago verhandelt mit Schweinsteiger wegen Vertragsverlängerung | Fuchs im Interview: "Ranieri ist ein leiwander Kerl" | Frau verrät: Lewy-Zukunft in Los Angeles