MLS-Spieler Giovinco: Torjubel mit Bier

Beim 2:2-Unentschieden zwischen Atlanta United und dem FC Toronto sorgte Italiener Sebastian Giovinco für Aufsehen. Der Stürmer nahm einen Schluck Bier, nachdem Mitspieler Jozy Altidore beworfen wurde.

Sebastian Giovinco nimmt einen kräftigen Schluck. Quelle: Twitter

Gut eine Stunde war in Atlanta gespielt, da nutzte Altidore einen langen Ball und traf zum Ausgleich für Toronto. Als der Niederländer vor der Tribüne der Gastgeber jubelte, bewarf ihn einer der gegnerischen Anhänger mit einem Becher Bier.

War Altidores Reaktion darauf mit einem angetäuschten Kopfball noch etwas merkwürdig, setzte Mitspieler Giovinco der Aktion die Krone auf. Der 30-Jährige schnappte sich das Bier, nahm einen kräftigen Schlug und warf den Becher dankend zurück.

Giovinco trotzdem treffsicher

Über die gesamte Dauer des Spiels sahen sich Altidore und Mitspieler Michael Bradley lauten Buhrufen ausgesetzt. Deshalb ließ sich der bullige Stürmer dazu hinreißen, bei seinem Tor zum 1:1 mit der Hand am Ohr zu jubeln und provozierte damit den Bierwerfer.

Der Twitter-Acount des FC Toronto reagierte ähnlich cool wie Giovinco und schrieb unter ein Video des Vorfalls ironisch: “Das ist also die Gastfreundschaft aus dem Süden, von der wir schon so viel gehört haben.”


Giovinco hatte allerdings noch nicht genug. Trotz Alkoholgenuss zeigte er sich wenig später treffsicher und versenkte einen Freistoß zum erneuten Ausgleich und Endstand von 2:2. Toronto ist damit weiterhin Tabellenführer der Eastern Conference.