MLS: Schweinsteiger feiert 4:0-Sieg mit Chicago

Auch dank Weltmeister Bastian Schweinsteiger (32) hat Chicago Fire in der MLS einen deutlichen Heimsieg gefeiert und seine Erfolgsserie ausgebaut.

Auch dank Weltmeister Bastian Schweinsteiger (32) hat Chicago Fire in der MLS einen deutlichen Heimsieg gefeiert und seine Erfolgsserie ausgebaut.

Das Team aus Windy City setzte sich am 17. Spieltag mit 4:0 (2:0) gegen den Tabellenvierten Orlando City SC, das Team des Brasilianers Kaka, durch. Chicago ist damit seit neun Spielen in Folge ungeschlagen und bleibt mit 34 Punkten dem Tabellenführer Toronto FC mit nur einem Zähler Rückstand auf den Fersen.

Schweinsteiger war an den ersten beiden Toren, die jeweils David Accam erzielte, beteiligt. Das Tor zum 1:0 in der zweiten Minute leitete der 32-Jährige ein, sechs Minuten später gab Schweinsteiger mit einem langen Pass aus der eigenen Hälfte die Vorlage zum 2:0. Accam erzielte nach dem Seitenwechsel auch das Tor zum 4:0-Endstand (63.) und feierte den ersten Dreierpack seiner Profikarriere. Zudem traf Nemanja Nikolic für Chicago (52.).

Schweinsteiger wurde in der 53. Minute verwarnt und in der 73. Minute ausgewechselt.

Mehr bei SPOX: David Beckham in Miami: Das Ein-Mann-Imperium | MLS: Schweinsteiger mit Chicago weiter auf Erfolgskurs | Fankultur made in USA: Tod und Hass powered by...