MLB: Yankees und Red Sox erzwingen Game 4

Die New York Yankees und die Boston Red Sox haben in ihren American League Division Series jeweils ihr Game 3 gewonnen und somit eine Verlängerung ihrer Postseason erzwungen. Die Cleveland Indians und die Houston Astros führen die Serien nun nur noch mit 2-1 an.

Die New York Yankees und die Boston Red Sox haben in ihren American League Division Series jeweils ihr Game 3 gewonnen und somit eine Verlängerung ihrer Postseason erzwungen. Die Cleveland Indians und die Houston Astros führen die Serien nun nur noch mit 2-1 an.

American League Division Series

Spiel 3: Boston Red Sox - Houston Astros 10:3 - Serie: 1-2 BOXSCORE

  • Houston ging durch ein RBI-Double von Josh Reddick und einem 2-Run-Homerun von Carlos Correa im 1. Inning schnell mit 3:0 in Führung.
  • Game Changer für die Red Sox im zweiten Inning: Ein weiterer möglicher Homerun von Reddick wurde knapp vor den Zuschauerrängen von Red-Sox-Right-Fielder Mookie Betts abgefangen. Drei weitere Runners hätten für die Astros gescort.
  • Ein 2-Run-Homerun von Rafael Devers beim erst zweiten Pitch von Astros-Reliever Francisco Liriano sorgte für eine 4:3-Führung für Bosto.
  • Diese bauten die Red Sox in einem unglaublich starken siebten Inning aus. Mit sechs Runs zog Boston auf 10:3 davon.
  • Josh Reddick stieg hierbei zum endgültigen Pechvogel der Partie auf: Ein Flyball von Jackie Bradley Jr. segelte ins Right Field, wenige Zentimeter fehlten zum Homerun. Reddick versuchte, ein Flyout zu erreichen, aber der Ball prallte aus seinem Handschuh in die Zuschauerränge, womit er den Red Sox zu einem 3-Run-Homerun verhalf.
  • Die Bullpens bekamen viel Einsatzzeit: Brad Peacock wurde von den Astros nach 2 2/3 Innings runtergenommen, Doug Fister pitchte für die Red Sox gar nur vier Outs.
  • Bostons Reliever David Price übernahm im vierten Inning beim Stand von 4:3, und gab in seinen vier Innings keinen Run ab (4 H, 1 W, 4 SO).
  • Carlie Morton wird am Montag Game 4 für die Astros pitchen, während die Gastgeber mit Rick Porcello planen.

Spiel 3: New York Yankees - Cleveland Indians 1:0 - Serie: 1-2 BOXSCORE

  • Masahiro Tanaka verbuchte den wichtigsten Sieg seiner Karriere, pitchte sieben Innings, in denen er nur drei Hits und einen Walk zuließ. Zudem verzeichnete Tanaka sieben Strikeouts.
  • Aroldis Chapman machte unter anderem mit vier Strikeouts den Shutout für die Yankees perfekt.
  • Aaron Judge half kräftig mit: Im sechsten Inning fischte der Rookie-Right-Fielder einen möglichen 2-Run-Homerun von Francisco Lindor von der Mauer runter.
  • Für den einzigen Score des Spiels sorgte Greg Bird, der einen Fastball von Indians-Reliever Andrew Miller ins Second Deck im Right-Field zum Single-Homerun bombte.
  • Indians-Starter Carlos Carrasco (3 H, 3 W, 7 SO) pitchte 5 2/3 Innings, ehe Miller ihn bei geladenen Bases ablöste. Tyler Olson und Joe Smith pitchten die letzten 5 Outs der Indians.
  • Am Montag geht die Serie im Yankees Stadium weiter. Luis Severino wird nach einer schwachen Vorstellung in der Wild Card für die Yankees auf dem Mound stehen, während Cleveland Trevor Bauer ins Rennen schicken wird.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Yankees-Manager nach Pleite: "Ich habe es versaut" | Encarnacion zieht sich Bänderverletzung im Knöchel zu | Alle Infos zu den Playoffs: Alle zehn Teilnehmer stehen fest