MLB: Yankees: Ausfall von Hicks sorgt für mögliche Verschiebungen im Outfield

Die New York Yankees haben den verletzten Center Fielder Aaron Hicks auf die Disabled List gesetzt. Als Folge dessen könnte es zu Verschiebungen im Outfield der Bronx Bombers, die auch ihr zweites Spiel in Toronto (4:2) gewannen, kommen.

Die New York Yankees haben den verletzten Center Fielder Aaron Hicks auf die Disabled List gesetzt. Als Folge dessen könnte es zu Verschiebungen im Outfield der Bronx Bombers, die auch ihr zweites Spiel in Toronto (4:2) gewannen, kommen.

Hicks hatte sich im Auftaktspiel gegen die Blue Jays eine Zerrung des rechten Zwischenrippenmuskels zugezogen, sodass er auf unbestimmte Zeit ausfallen wird.

Sportlich lief es auch im zweiten Saisonspiel gut für die Yankees. Mit 4:2 siegten sie bei den Toronto Blue Jays nach einer guten Vorstellung von Rechtshänder Masahiro Tanaka. Der Japaner pitchte 6 Innings, gab nur 3 Hits und 1 Run ab und schaffte 8 Strikeouts.

Offensiv hatten Third Baseman Brandon Drury und Second Baseman Tyler Wade je 2 RBI. Der Ausfall von Hicks, der vor dem Spiel im Rogers Centre von Toronto/Ontario bekannt wurde, sorgte für das Debüt von Rookie Billy McKinney. Er spielte im Left Field und schaffte prompt seinen ersten Major-League-Hit. Im Center Field spielte dafür Brett Gardner, der sonst das Left Field beackert.

Nach dem Spiel wurden dann Planspiele für die nächsten Tage diskutiert. Nach Auskunft von Manager Aaron Boone sei Gardner zwar erste Wahl im Center Field, doch danach wäre schon Right Fielder Aaron Judge an der Reihe. "Es wird eine leichte Anpassung", beschwichtigte Judge, der auf dem College bereits im Center Field aktiv war. "Im Center Field gibt es leichtere Reads als auf den Ecken. Wenn du große Jungs wie Giancarlo Stanton hast, die dir Topspin-Line-Drives schlagen, dann weißt du, was du im Center Field machen musst. Da gibt es richtige Reads. Wenn sie mich ins Center Field schicken, werde ich bereit sein."

Yankees wollen Brett Gardner nicht verheizen

Boone erklärte seine Haltung mit der Frische von Gardner: "Ich will Gardner einfach nicht verheizen. Wir befinden uns in einer Situation, in der es sein muss, aber wir müssen auch auf die ganze Saison schauen und ihn schützen, speziell wenn man vier Spiele auf Kunstrasen startet und dann für ein Day Game am Montag nach Hause fliegt. Wir müssen ans Big Picture denken, von daher ist Judge eine Möglichkeit."

General Manager Brian Cashman bestätigte diese Sichtweise: "Ich denke, Judge im Center Field ist jetzt eine größere Möglichkeit als zuvor."

"Im College spielte ich Center und Left Field", sagte Judge: "Erst in den Pros habe ich angefangen, im Right Field zu spielen. Ich bin daran gewöhnt. Ich bin primär ein Center Fielder, bleibe aber im Left oder Right Field, es ist eigentlich egal."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht der MLB veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Angels: Trout beendet Durststrecke mit Laser-Homerun | Paniks Homerun lässt Giants gegen Dodgers erneut jubeln | Marlins: Rojas entscheidet 17-Inning-Thriller gegen Cubs