MLB: Serien der Indians und Dodgers halten

Während die Cleveland Indians ihren 17. Sieg in Serie einfuhren, kassierten die Los Angeles Dodgers ihre neunte Pleite nacheinander. Die Boston Red Sox servierten einen Shutout, die New York Yankees einen 1-Hitter. Zudem kamen die Milwaukee Brewers zu einem Kantersieg in Wrigley, wähend die Houston Astros zweimal überrollt wurden.

Während die Cleveland Indians ihren 17. Sieg in Serie einfuhren, kassierten die Los Angeles Dodgers ihre neunte Pleite nacheinander. Die Boston Red Sox servierten einen Shutout, die New York Yankees einen 1-Hitter. Zudem kamen die Milwaukee Brewers zu einem Kantersieg in Wrigley, wähend die Houston Astros zweimal überrollt wurden.

Seite 1: American League

American League

Cleveland Indians (86-56) - Baltimore Orioles (71-71) 4:2 BOXSCORE

  • Die Indians bleiben heiß und haben ihr 17. Spiel in Serie gewonnen.
  • Der Bullpen spielte eine gewichtige Rolle beim Erfolg der Hausherren. Starter Josh Tomlin pitchte nur fünf Innings (2 ER), sodass insgesamt fünf Reliever den Rest besorgen mussten. Selbige ließen nur noch einen Hit zu.
  • Carlos Santana war der einzige Spieler der Indians mit zwei Hits (2-3, BB, R, RBI), während Francisco Lindor einen Homerun im siebten Inning schlug.

Texas Rangers (71-70) - New York Yankees (76-65) 1:3 BOXSCORE

  • Pitching war Trumpf für die Yankees. Angeführt von Ace Luis Severino kamen die Yankees zu einem Combined 1-HItter. Severino gab in sieben Innings einen Run, einen Hit und drei Walks ab, zudem sammelte er zehn Strikeouts. David Robertson und Aroldis Chapman, der seinen ersten Save seit seiner zeitweiligen Degradierung einfuhr, pitchten zwei perfekte Innings zum Ende.
  • Die Offense der Yankees tat sich trotz neun Hits - allesamt Singles - schwer. Erst im achten Inning gelang der Ausgleich durch einen Sacrifice Fly von Chase Headley. Der eingewechselte Tyler Austin brachte New York mit einem RBI-Single im neunten in Führung ehe Headley mit einem Bases-Loaded-Walk das 3:1 herstellte.
  • Aaron Judge erarbeitete sich derweil seinen 106. Walk der Saison, was ein Rookie-Rekord in der MLB ist.

Oakland Athletics (61-80) - Houston Astros (86-55) 11:1 BOXSCORE

  • Pitching war ein Riesenproblem für die Astros. Nicht nur kassierten sie elf Runs, sie verteilten 13 Walks - Franchise-Rekord - und fünf davon bei geladenen Bases!
  • A's-Starter Daniel Gossett hingegen cruiste und gab in sechs Innings nur einen Run ab. Sein Bullpen um Ryan Dull (2 IP) und Simon Castro gab danach keinen Hit mehr ab.

Oakland Athletics (62-80) - Houston Astros (86-56) 11:4 BOXSCORE

  • Im zweiten Teil des Doubleheaders in der Bay Area stellten die Astros immerhin ihr Walk-Problem ab - sie ließen nur noch einen zu. Doch am erneuten Kantersieg der A's änderte dies nichts.
  • Chad Pinder schlug zwei Homeruns und brachte vier RBI auf die Anzeigetafel für Oakland. Matt Olson schlug zuvor einen 2-Run-Homerun für die Hausherren.
  • Houston hat nun drei Spiele in Serie verloren und ist jetzt gleichauf mit den Indians im Rennen um die beste Bilanz der American League. Die Führung im Westen beträgt allerdings weiterhin komfortable 14 Spiele.

Toronto Blue Jays (65-77) - Detroit Tigers (60-81) 5:4 BOXSCORE

  • Kevin Pillar dominierte das Spiel mit vier Hits (4-5) und zwei RBI. Er schlug den Homerun im sechsten Inning, der Toronto die Führung gab, die es nicht mehr abgab.
  • Starter Brett Anderson tat sein Übriges mit mit starken Innings, in denen er nur zwei Runs auf fünf HIts zuließ.

Boston Red Sox (81-61) - Tampa Bay Rays (70-73) 9:0 BOXSCORE

  • Chris Sale startete für die Red Sox und pitchte sechs Shutout-Innings, in denen er acht Strikeouts sammelte und acht Base Runner zuließ (6 H, BB, HBP). Er fuhr seinen 16 Sieg (16-7) ein und ist damit der erste AL-Pitcher mit 16 Siegen in diesem Jahr.
  • Dustin Pedroia schlug einen 2-Run-Homerun, während Andrew Benintendi und Mitch Moreland jeweils drei RBI beisteuerten.

Kansas City Royals (70-71) - Minnesota Twins (74-68) 5:2 BOXSCORE

  • Enge Kiste in KC: Erst im achten Inning fiel die Entscheidung zugunsten der Hausherren. Eric Hosmer lieferte das RBI-Single zur 3:2-Führung, ehe Salvador Perez per RBI-Double sowie Alcides Escobar durch einen Sacrifice Fly noch zwei Runs nachlegten. Alex Gordon hatte im siebten Inning per Homerun zum 2:2 ausgeglichen.
  • Die Twins verschwendeten damit einen starken Auftritt von Jose Berrios, der in sieben Innings zwei Runs abgab.
  • Max Kepler schlug an Position sechs, war 1-3 und wurde dann für einen Pinch-Hitter o, achten Inning ausgewechselt, um nicht gegen Linkshänder Mike Minor antreten zu müssen.

Seattle Mariners (71-71) - Los Angeles Angels (72-70) 8:1 BOXSCORE

  • Die Mariners waren bereits im ersten Inning in Führung gegangen, doch im sechsten Inning entschieden sie das Spiel mit sechs Rims. Entscheiden dabei war ein 3-Run-Shot von Nelson Cruz.
  • Den Rest besorgte Starter Andrew Albers, der sechs Shutout-Innings (4 H) servierte und vier Strikeouts sammelte.
Seite 2: National League und Interleague Play

National League

Chicago Cubs (77-65) - Milwaukee Brewers (74-68) 2:15 BOXSCORE

  • Die Brewers erzielten acht Runs im dritten Inning, womit die Messe früh gelesen war. Infielder Hernan Perez war besonders effektiv und sorgte für fünf RBI (2-4, 2 R) und schlug zudem einen 2-Run-Homerun im fünften Inning.
  • Das war letztlich mehr als genug für Starter Chase Anderson, der in fünf Shutout-Innings nur einen Hit abgab.
  • Cubs-Starter Mike Montgomery hatte nach 2+ Innings (4 ER) schon Feierabend, weil er im dritten Innings vier Mann auf Base ließ und kein Out erzielte.

Washington Nationals (87-55) - Philadlephia Phillies (54-88) 4:5 BOXSCORE

  • Rookie Rhys Hoskins hat erneut zugeschlagen. Der First Baseman glich mit seinem Solo-Shot das Spiel im zweiten Inning aus, ehe Maikel Franco noch einen zur 2:1-Führung nachlegte.
  • Bei den Nationals schlug Michael A. Taylor einen 2-Run-Homerun im vierten Inning und kam insgesamt auf drei RBI.

New York Mets (63-79) - Cincinnati Reds (61-82) 6:1 BOXSCORE

  • Mets-Catcher Kevin Plawecki schlug einen 2-Run-Homerun im zweiten Inning und sorgte damit rückblickend betrachtet schon für die Entscheidung im Spiel.
  • Sein Battery-Partner, Pitcher Rafael Montero, gab in fünf Innings nur einen Run und vier Hits ab. Die vier Reliever im Anschluss pitchten vier No-Hit-Innings zum Sieg.

Atlanta Braves (63-78) - Miami Marlins (68-74) 6:5 BOXSCORE

  • Giancarlo Stanton machte sein Ding bereits im ersten Inning und schlug seinen 54. Homerun der Saison.
  • Am Ende jubelten aber die Braves dank der Geduld von Ender Inciarte. Der Center Fielder erarbeitete sich im neunten Inning einen Bases-Loaded-Walk-off-Walk zum Sieg - auf vier Pitches sogar.

St. Louis Cardinals (74-68) - Pittsburgh Pirates (67-76) 4:3 BOXSCORE

  • Yadier Molina (2 RBI) und Matt Carpenter hielten die Cardinals mit ihren Homeruns zwar im Spiel, die Entscheidung besorgte aber Randal Grichuk im achten Inning: Er schlugin ein RBI-Groundout für den Run zum 4:3.
  • Cardinals-Starter Carlos Martinez ließ zwei Runs in sechs Innings zu, während Pirates-Pitcher Chad Kuhl ebenfalls zwei Runs in sechs Frames abgab, aber nur einer davon earned war.

Arizona Diamondbacks (82-60) - San Diego Padres (65-78) 7:8 BOXSCORE

  • Die D-backs gingen mit einer 7:2-Führung ins neunte Inning. Dann jedoch erlebten sie einen epischen Meltdown. Reliever Andrew Chafin gab zunächst einen 2-Run-Homer an Wil Myers ab, dann kam Closer Fernando Rodney. Und der gab vier weitere Runs (3 ER) bei nur einem Out für seinen sechsten Blown Save und die Niederlage ab.
  • Mayers schlug insgesamt zwei Homeruns und kam auf vier RBI für San Diego. Für den entscheidenden Run sorgte indes Carlos Asuaje, der ein 2-Run-Single schlug.

Los Angeles Dodgers (92-50) - Colorado Rockies (77-65) 5:6 BOXSCORE

  • Die Los Angeles Dodgers haben ihre neunte Pleite in Serie eingefahren. So eine lange Durststrecke erlebten sie seit 1992 nicht mehr.
  • Die Rockies erzielten vier Runs im zweiten Inning, darunter einen 2-Run-Homerun von Trevor Story, der insgesamt auf drei RBI kam. Den entscheidenden Run für Colorado ermöglichte dann Gerardo Parra per RBI-Double im neunten Inning.
  • Logan Forsythe brachte die Dodgers im Anschluss per Homerun nochmal heran, doch danach schlug Closer Greg Holland die Tür für seinen 39. Save zu.

Interleague Play

Chicago White Sox (55-86) - San Francisco Giants (56-88) 13:1 BOXSCORE

  • Dieses Spiel gehörte Jose Abreu. In seinem letzten At-Bat im Spiel gelang ihm ein Triple, womit er für ein Cycle schlug (4-5, 3 R, 3 RBI).
  • James Shields pitchte sieben Innings und gab nur einen Run (2 H) ab. Sein Gegenüber, Jeff Samardzija, kassierte hingegen sechs Runs in 5 2/3 Innings.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: King Felix steht kurz vorm Comeback | Wegen Hurrikan Irma: Rays-Yankees ins Mets-Stadion verlegt | Cubs erstmals Freitagabend im Wrigley Field