MLB: Stanton jagt die 60 Homeruns - und bekommt Unterstützung

Giancarlo Stanton von den Miami Marlins steht zwei Spiele vor dem Ende der Regular Season bei 59 Homeruns. Um die Anzahl seiner Homeruns möglichst weiter hochzuschrauben, will ihn Manager Don Mattingly am Wochenende deshalb in einer neuen Rolle einsetzen.

Giancarlo Stanton von den Miami Marlins steht zwei Spiele vor dem Ende der Regular Season bei 59 Homeruns. Um die Anzahl seiner Homeruns möglichst weiter hochzuschrauben, will ihn Manager Don Mattingly am Wochenende deshalb in einer neuen Rolle einsetzen.

Stanton könnte der sechste Spieler in der Geschichte der MLB werden, der die Marke von 60 Homeruns erreicht. Dabei will ihn Mattingly unterstützen - zumal es für die Marlins (76-84) um nichts mehr geht. "Es ist eine wichtige Storyline für unseren Klub. Nachdem man aus dem Playoff-Rennen ausscheidet, schaut man sich die individuellen Statistiken an", sagte Mattingly.

Deshalb könne er sich vorstellen, Stanton in den beiden letzten Saisonspielen auf den Leadoff-Spot zu versetzen, also als ersten Spieler der Marlins schlagen zu lassen. Je nach Spielverlauf könnte das einen zusätzlichen At-Bat für Stanton bedeuten.

"Ich würde schon gern sehen, dass er zumindest eine runde Zahl draus macht", so Mattingly. "Der Rekord stand lange Zeit bei 61 Homeruns, und ich fände es großartig, wenn er noch ein paar schlägt. Nur um zu sehen, wie es dann aussieht." Das komplette Team sei sich Stantons Rekordjagd bewusst. Er wisse aber noch gar nicht, ob Stanton überhaupt als erster Spieler am Schlag sein wolle.

Roger Maris hatte 1961 im Jersey der New York Yankees mit 61 Homeruns einen Rekord aufgestellt, der insgesamt 37 Jahre gehalten hatte. Diese Bestmarke wurde anschließend von Mark McGwire im Jahr 1998 auf 70 Homeruns hochgeschraubt, drei Jahre später gelangen Barry Bonds sogar 73 Homeruns. Beide werden jedoch mit unerlaubten leistungssteigernden Mitteln in Verbindung gebracht.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Philadelphia Phillies entlassen Manager Pete Mackanin | War die Homerun-Explosion geplant? | Alle Infos zu den MLB-Playoffs: Neun von zehn Teams stehen fest