MLB: Scherzer-Rückkehr verzögert sich

Die Washington Nationals müssen länger als gedacht auf Pitcher Max Scherzer verzichten. Die Nackenverletzung des Rechtshänder ist noch nicht richtig ausgeheilt.

Die Washington Nationals müssen länger als gedacht auf Pitcher Max Scherzer verzichten. Die Nackenverletzung des Rechtshänder ist noch nicht richtig ausgeheilt.

Eigentlich sollte Scherzer am Freitag in die Rotation der Nationals zurückkehren, doch das wäre noch zu früh. Die Nackenverletzung, mit der er am 18. August auf die Disabled List gegangen war, macht weiter Probleme.

"Ich bin ein paar Tage hintendran. Es ist einfach eine angespannte Stelle in meinem Nacken. Und die macht immer noch zu. Es ist nicht besorgniserregend. Es geht nur um Tage, nicht Wochen", erklärte Scherzer seinen aktuellen Zustand.

Nationals-Manager Dusty Baker wiederum hoffe, dass Scherzer in den nächsten ein, zwei Tagen eine Bullpen-Session absolvieren kann. Dies hänge jedoch vom Zustand des Nackens Scherzers ab.

Damit nicht genug, denn Neuzugang Ryan Madson besuchte am Mittwoch einen Finger-Spezialisten in Arizona. Der Reliever laboriert seit längerem an einer Stauchung an der rechten Hand.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Mehr bei SPOX: Cardinals: Saison-Aus für Rosenthal | Pawtucket veranstaltet Kyrie Irving Night | Harrison beendet No-Hitter mit Walk-Off-Homerun